Qualcomm zeigt Snapdragon 808 und 810: Highend-ARM-SoCs mit 64-Bit-Unterstützung

Qualcomm zeigt Snapdragon 808 und 810: Highend-ARM-SoCs mit 64-Bit-Unterstützung

Qualcomm_Snapdragon_SoC_1

Qualcomm hat heute mit dem Snapdragon 808 und dem Snapdragon 810 zwei absolute Highend-Prozessoren für den Smartphone- und Tablet-Markt mit 64-Bit-Unterstützung angekündigt. Um nach Apples überraschender Vorstellung des 64-Bit-fähigen A7-Prozessors im vergangenen Herbst möglichst effektiv zurückzuschlagen, verwendet die US-Chipschmiede dafür nicht länger CPU-Kerne mit der eigenen Krait-Architektur, sondern setzt auf sechs beziehungsweise acht Standard-ARM-Kerne nach dem ARMv8-Design. Bis die SoCs allerdings in neuen Geräten verbaut werden, muss sich die Technik-Welt noch eine Weile gedulden.

Die Entscheidung Qualcomms, bei Highend-Chipsätzen der Snapdragon-800-Serie künftig CPU-Kerne strikt nach den Design-Vorgaben von ARM zu verbauen, kommt wenig überraschend, da das Unternehmen bereits vor einigen Monaten leistungsschwächere Prozessoren (Snapdragon 410 und Snapdragon 615) vorgestellt hatte, bei denen ebenfalls auf Krait-Kerne zu Gunsten von 64-Bit-Unterstützung verzichtet wurde. Informationen darüber, was die Chipschmiede künftig mit der Krait-Architektur vor hat, liegen derzeit nicht vor.

Sowohl das Snapdragon 808 als auch das Snapdragon 810 will Qualcomm im 20-Nanometer-Prozess fertigen lassen. Beide SoCs integrieren ein LTE-Modem, das theoretisch Datenraten bis zu 300 Megabit pro Sekunde erreichen können soll. Der kleinere der beiden neuen Chipsätze, der Snapdragon 808, verfügt abgesehen davon über sechs CPU-Kerne (zwei Cortex-A57- und vier Cortex-A53-Cores) und eine Grafikeinheit vom Typ Adreno 418. Letztere soll 3D-Grafiken rund 30 Prozent schneller berechnen als die Adreno-330-GPU des aktuell in Highend-Smartphones wie dem HTC One M8, dem Samsung Galaxy S5 oder dem Sony Xperia Z2 verbauten Snapdragon 801.

Das kommende absolute 64-Bit-Highlight von Qualcomm wird der Snapdragon 810 sein. Das SoC kann mit insgesamt acht CPU-Kernen (je vier Cortex-A57 und -A53-Cores) und dem Grafikchip Adreno 430 aufwarten. Diese Adreno-GPU soll im Vergleich zur 4K-Videos unterstützenden Adreno 420 des in den kommenden Monaten erscheinenden 32-Bit-Flaggschiffs Snapdragon 805 ebenfalls um 30 Prozent mehr leisten. Folglich verspricht Qualcomm auch für den Snapdragon 810 die Möglichkeit, 4K-Videos abzuspielen und aufzunehmen. Außerdem soll das 64-Bit-SoC Daten von Kamera-Sensoren mit bis zu 55-Megapixel verarbeiten können und ein pfeilschnelles Speicher-Interface bieten, das LPDDR4-RAM unterstützt.

Der kurze Blick auf die Datenblätter der beiden heute vorgestellten Highend-Prozessoren von Qualcomm macht unweigerlich Lust auf mehr. Wann genau allerdings Smartphones und Tablets mit den neuen Chipsätzen im Handel zu finden sein werden, ist bislang unklar. Qualcomm geht davon aus, dass es erste entsprechende Produkte zum Mobile World Congress 2015 zu sehen geben wird.

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Qualcomm zeigt Snapdragon 808 und 810: Highend-ARM-SoCs mit 64-Bit-Unterstützung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Erste Geräte mit Qualcomms High-End-64-Bit-SoC kommen 2015 » notebooksbilliger.de Blog

[…] Im April dieses Jahres kündigte Qualcomm zwei fortschrittliche, 64-Bit-fähige High-End-SoC-Lösungen an, die wie Apples “A8″ im 20-Nanometer-Prozess gefertigt werden und in künftigen Android-Smartphones und -Tablets zum Einsatz kommen sollen. Seither ist es allerdings rund um Snapdragon 810 und 808 recht ruhig geworden. Die Webseite Fudzilla hat daher bei dem US-amerikanischen Chiphersteller bezüglich der Prozessoren nachgefragt und, siehe da, Antworten erhalten. So sollen erste Geräte mit den neuen Snapdragon-Chipsätzen im ersten Halbjahr 2015 auf den Markt kommen. […]

trackback
Qualcomm bietet Entwicklungsplattform mit Snapdragon 810 an » notebooksbilliger.de Blog

[…] hin bis erste mobile Endgeräte mit Qualcomms 64-Bit-fähigem Super-SoC (System on Chip) Snapdragon 810 im internationalen Handel erscheinen sollen. Der US-Chiphersteller hat allerdings bereits […]

trackback
Qualcomm: Snapdragon 810 kommt mit schnellerem LTE-Modem » notebooksbilliger.de Blog

[…] Informationen zu seinem für Anfang 2015 erwarteten, 64-Bit-fähigen Flaggschiff-SoC Snapdragon 810 verraten. Zum einen stellte der US-Chiphersteller klar, dass der Chip wie geplant auf den Markt […]

trackback
Samsung hat mit Serienproduktion von LPDDR4-RAM begonnen » notebooksbilliger.de Blog

[…] erste bislang angekündigte Mobil-Chipsatz, der mit LPDDR4-RAM kompatibel sein wird, ist Qualcomms Snapdragon 810. Dieses Octa-Core-SoC mit 64-Bit-Unterstützung wird zahllosen Gerüchten nach in sehr […]

trackback
CES 2015: Nvidia stellt Tegra-X1-SoC mit Maxwell-GPU vor » notebooksbilliger.de Blog

[…] zum Besten der gesamten Mobilgeräte-Branche gehört. Das CPU-Design ähnelt dem des Snapdragon 810 von Qualcomm, wartet also mit insgesamt acht 64-Bit-fähigen Kernen auf, von denen vier vom Typ ARM Cortex […]