RAM, interner Speicher, Frontkamera – Roundup der Gerüchte zum Samsung Galaxy S8

Test Samsung Galaxy S7

Es ist mal wieder an der Zeit für ein Roundup aus der Gerüchteküche zum Galaxy S8. Neu im Topf sind diesmal eine Frontkamera mit Autofokus sowie Spekulationen zum RAM und internen Speicher.

Das neue Samsung Flaggschiff soll angeblich mit 6GB RAM und bis zu 256 GB internem Speicher kommen. Das wäre deutlich mehr als bisher, denn Samsung ging erst beim Note 7 auf 64 GB internen Speicher. Bei den S7-Modellen setzt Samsung auf 32 GB Speicher plus die Erweiterung per MicroSD-Card. Beim S6 erntete Samsung für den Wegfall der microSD-Karte heftige Kritik und führte sie beim S7 prompt wieder ein. Von daher ist es eher unwahrscheinlich, dass die Erweiterungsmöglichkeit beim kommenden Modell wegfällt.

Die Frontkamera soll beim S8 ebenfalls verbessert werden. Beim S7 ist eine 5 MP Frontkamera verbaut. Ob Samsung an der Zahl der MP schraubt, ist unbekannt. Aber nach Angaben der südkoreanischen Etnews soll Samsung an neuen Funktionalitäten arbeiten. So ist ein Autofokus im Gespräch, der bessere Selfies ermöglichen soll.

Was am Ende dabei herauskommt, bleibt abzuwarten. Nach wie vor gibt es nichts, was die Gerüchte wirklich belegen oder entkräften würde.

Den bisherigen Stand mit den unterschiedlichen Displaygrößen, dem Wegfall des Homebuttons, dem auf AI basierenden Assistenten und der Dual-Kamera könnt ihr hier nachlesen.

Sammobile (1, 2) via All about Samsung

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.