Raytracing… in Microsoft Excel

Raytracing… in Microsoft Excel

Microsoft Office beweist einmal mehr, wie vielseitig einsetzbar die Mutter aller Office-Suites eigentlich ist. Neuestes Beispiel: Eine Raytracing Demo in Microsoft Excel.

„Raytracing macht Spiele schöner!“ – so oder so ähnlich dürfte sich der Kenntnisstand der meisten Leute beschreiben lassen, wenn es um die vielgehypte Beleuchtungstechnik für virtuelle Welten geht. Und für die überwiegende Mehrheit dürfte dieser Grad an Verständnis auch vollkommen ausreichen.

Doch falls ihr zu den Menschen gehört, die mehr über dieses lernen möchten, gibt es jetzt eine neue Spielerei. Denn obwohl es im Internet mittlerweile eine Vielzahl an Ressourcen und Informationsquellen gibt, die sich mit Raytracing befassen, hat das den reddit-User s0lly nicht daran gehindert, eine Raytracing-Demo der ausgefallenen Art zusammenzuhacken. Als „Entwicklungsumgebung“ benutzte er nämlich Microsoft Excel. Ein Demo-Video gibt es auch:

Natürlich könnt ihr das Ganze auf Wunsch auch selbst ausprobieren. s0lly bietet sein Excel-File nämlich auf Github zum Download an. Um mit der Raytracing Demo herumspielen zu können, müsst ihr allerdings noch eine Minute Arbeit oder zwei investieren. Und zwar gilt es, im Tab „Objects“ die Zeile 24 auszuwählen und deren Inhalt in die Zeilen 25-14405 zu kopieren. Je nach Leistung eures PCs kann das aber etwas dauern.

Im Anschluss könnt ihr im „Screen“-Tab mit der Demo herumspielen. Besonders performant ist das Ganze allerdings nicht. Entsprechend dürfte es noch etwas dauern, bis moderne Blockbuster-Games in Excel programmiert werden 😉

via winfuture

Veröffentlicht von

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei