Razer Blade Pro 17 Refresh und Blade 15 mit 4K-OLED oder 240Hz

      Razer Blade Pro 17 Refresh und Blade 15 mit 4K-OLED oder 240Hz

      Die Schwergewichte im Notebook-Line-Up von Razer – das Blade Pro 17 und das Blade 15 – werden aufgefrischt. Des Design des Blade 17 wurde komplett überarbeitet und das Blade 15 ist ab sofort mit 240 Hz-, 144 Hz- oder 4K-OLED-Display erhältlich. Für hohe FPS sorgen NVIDIA-RTX-GPUs und Intel Core i7-9750H-CPUs mit sechs Kernen.

      In der 2019er Version passt Razer das Blade Pro 17 an das kantigere Design des restlichen Notebook-Portfolios an. Bei der Ausstattung geht Razer wie fast immer kaum Kompromisse ein. Neben dem Redesign des großformatigen Gaming-Notebooks erhält das Razer Blade 15 ein Hardware-Upgrade und neue Display-Optionen, darunter einen 4K-OLED-Touchscreen.

      Nachdem Intel die 9. Generation der Core-Prozessoren für Notebooks vorgestellt hat, tragen alle Ausbaustufen des Blade Pro 17 einen Intel Core i7-9750H mit sechs Kernen und bis zu 4.5 GHz Turbotakt. Gemein ist ihnen ebenfalls ein schnelles 144-Hz-Display mit Full-HD-Auflösung, dessen Werte bei 300 Nit Helligkeit liegen. Zudem sollen sie 100% des sRGB-Farbraums abdecken. Die Hauptunterschiede liegen in der verbauten Grafikkarte.

      Technische Daten des Razer Blade Pro 17

      Modell RTX 2060 RTX 2070 Max-Q RTX 2080 Max-Q
      Display 17,3 Zoll, matt, 144 Hz, 6 mm Rand
      Auflösung 1920 x 1080px (Full HD)
      Prozessor Intel Core i7-9750H (6x 2,6 GHz, Turbo bis max 4,5 GHz, 12 MB Cache, 6 Kerne)
      Grafik Nvidia RTX 2060 (6GB) Nvidia RTX 2070 Max-Q (8GB) Nvidia RTX 2080 Max-Q (8GB)
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR4  (2.667 MHz), aufrüstbar bis zu 64 GB
      Festplatte 512 GB PCIe® NVMe M.2 SSD, 2. M.2-Slot kompatibel mit Sata und NVMe
      Netzwerk Intel 802.11b/g/n/ac/ax
      Bluetooth® 5
      Anschlüsse 1 x USB 3.2 Typ-C™ Gen 2
      3 x USB 3.2 Typ-A
      1 x USB 3.2 Typ-C™ TB 3
      1 x HDMI 2.0b
      1 x 2,5Gb Ethernet
      1 x UHS-III SD Card Reader
      1 x Kopfhörer (Stereo) / Mikrofon Kombianschluss
      Akku 70,5 Wh
      Eingabegeräte Inseltastatur in Originalgröße, RGB-Hintergrundbeleuchtung pro Taste
      Sound Stereo-Speaker mit Dolby Atmos
      Kamera 720p Webcam, IR-HD-Webcam (Windows Hello)
      Betriebssystem Windows 10 Home (64-Bit, vorinstalliert)
      Abmessungen 395 x 260 x 19,9 mm (BxTxH)
      Gewicht ca. 2,75 kg (inkl. Akku)

      Diese Diashow benötigt JavaScript.

      Ab Werk sind eine M.2-SSD mit 512 GB und 16 GB DDR4-RAM (2667 MHz) verbaut, über weitere Slots kann beides ausgebaut werden. Für 2.700 Euro startet das Blade Pro 17 mit NVIDIA RTX 2060, für 3.050 bzw. 3.500 Euro kommen die Max-Q-Varianten von RTX 2070 und 2080 zum Einsatz. Für die Kühlung sorgt eine Vapor Chamber. Das umfangreiche Anschlussportfolio umfasst unter anderem Thunderbolt 3, USB 3.2 Typ-A, HDMI 2.0b, 2,5Gb Ethernet und WLAN-ax. Auch ein UHS-III-Cardreader und eine IR-Kamera für Windows Hello sind dabei. Der Akku fasst 70,5 Wh.

      Für das Blade 15 stehen 240 Hz und 4K-OLED zur Auswahl

      Hinsichtlich CPU-, RAM- und Grafikoptionen sind die Basisversion und die zwei Advanced-Varianten des Razer Blade 15 identisch zum Blade Pro 17 ausgestattet. Für den Einstiegspreis von 2.150 Euro werden ein mattes Full-HD-Panel mit 144 Hz Bildwiederholrate und eine RTX 2060 eingesetzt. Der Akku des Basismodels fasst 65 Wh, bei der Ausstattung gehören WLAN-ac, 3x USB 3.1 Typ-A, USB-C mit Thunderbolt 3, HDMI, miniDisplayPort und Gigabit-Ethernet zum Aufgebot.

      Razer Blade 15 2019

      Die Advanced-Modelle starten bei 2.600 Euro und bieten ebenfalls Optionen für ein mattes 15,6-Zoll-Display mit Full HD und 240 Hz Bildwiederholrate oder aber einen OLED-Touchscreen mit 3840×2160 Pixeln. Diese werden beschleunigt von RTX 2070 oder RTX 2080, beide als Max-Q-Variante. Der Akku fällt mit 80 Wh größer aus. Bei den Anschlüssen wird zugunsten schnellerer USB-A-Ports (3x USB 3.2 Gen2) auf Ethernet verzichtet.

      Ab Mai 2019 sind Razers neue Gaming-Notebooks erhältlich.

      Razer Blade Notebooks bei uns im Shop

      Quelle/Bilder: Razer

      Veröffentlicht von

      Robert schaut am liebsten auf OLED-Panels und bastelt in seiner Freizeit häufig an Wasserkühlungen. Er zockt am PC sowie der PS4 Pro und fliegt mit seiner Drohne am liebsten tropische Strände ab.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei