Realme 9, Realme 9 5G & Realme Pad Mini – neue Smartphones & ein Tablet vorgestellt

      Realme 9, Realme 9 5G & Realme Pad Mini – neue Smartphones & ein Tablet vorgestellt

      Realme brüstet sich damit, die schnellstwachsende Smartphone-Marke der Welt zu sein. Nun gibt es Zuwachs bei den Smartphones und erstmals hierzulande auch ein kompaktes Tablet.

      Realme 9

      Den Anfang der drei vorgestellten Geräte macht das Realme 9. Es soll für eine schmale UVP von 279,99€ (6GB+128GB) bzw. 299,99€ (8GB+128GB) einiges bieten. Zuerst wäre da der Snapdragon 680. Ein solider Mittelklasse-Prozessor, der auch einfaches Gaming ermöglichen dürfte. Er treibt das 90Hz-AMOLED-Display mit einer Touchfrequenz von 360Hz an. Das sollte für ein smoothes Alltagsgefühl beim Scrollen durch Menüs sorgen. Mit einer Bildschirmgröße von 6,4-Zoll und einem schlanken Tiefe von lediglich 7,99mm kann das Realme 9 heutzutage fast als kompakt durchgehen. Zudem wiegt es auch nur handliche 178 Gramm.

      Highlight des Ensembles scheint aber die Hauptkamera zu sein: Ein Sensor – mit dem unsperrigen Namen Samsung ISOCELL HM6 – stellt bis zu 108 Megapixel bereit. Das Realme 9 wird das erste Smartphone mit dieser Art von Samsung-Sensor sein. Wir sind dementsprechend auf erste Tests gespannt. Laut Realme sollen vor allem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen besser gelingen. Ein Feature, das es in der Preisklasse nicht allzu häufig gibt. Eine 8MP-Ultraweitwinkel-Kamera und ein 2MP-Makrosensor runden das Line-Up auf der Rückseite ab. Vorne sitzt noch eine 16MP-Knipse im Punchhole.

      Der Akku ist mit 5.000 mAh üppig dimensioniert und soll zudem in 75 Minuten vollständig aufgeladen sein. Eine Ladung auf 50% dauert mit 33W-Ladegerät gar nur 31 Minuten.

      Realme 9 2

      Insgesamt also ein sehr spannendes Gerät, das den Fokus wohl auf Kamera-Features, Optik und Preis-Leistung legt – die verhältnismäßig neue Funktechnik 5G ist aber erst beim zweiten vorgestellten Smartphone an Bord.

      Realme 9 5G

      Das Realme 9 5G wird nämlich von einem Snapdragon 695 angetrieben. Dieses System-on-a-Chip verfügt über ein dediziertes 5G-Modem – und schickt euch in kompatiblen Gebieten somit in das Mobilfunknetz der Zukunft. Überraschenderweise wird die 5G-Version des Realme 9 dennoch günstiger zu haben sein als das 4G-Modell: In den Farben Sunburst Gold, Stargaze White und Meteor Black bekommt ihr es zu einer UVP von 259,99€ (4GB+64GB) bzw. 279,99€ (4GB+128GB).

      Das hat neben dem geringeren Arbeitsspeicher auch andere Gründe: Zum einen setzt das leicht größere 6,6-Zoll-FHD-Display auf die klassische LED-Technik und bietet somit keine perfekten Schwarzwerte. Dafür ist die Bildwiederholfrequenz mit 120 Hz etwas höher als beim kleinen (oder doch großen?) Bruder Realme 9.

      Mit 8,5mm Tiefe und einem Gewicht von 191 Gramm ist es zudem etwas ausladender dimensioniert. Auch die Hauptkamera unterscheidet sich deutlich vom anderen Modell und setzt auf einen bislang unspezifizierten 50MP-Sensor. Auf eine Ultraweitwinkelkamera müsst ihr ebenfalls verzichten: Zwei 2MP-Sensoren sitzen noch auf der Rückseite und dienen zum einen als Schwarz-Weiß-Portrait-Kamera und zum anderen als Makrolinse. Die Selfiekamera scheint mit 16MP aber in beiden Modellen gleich zu sein.

      Realme 9 5G 5

      Parität herrscht auch bei der Akkugröße, wobei sich die 5.000 mAh des 5G-Modells nur mit 18W aufladen lassen.

      Vermutlich möchte Realme mit den beiden Modellen der 9er-Serie unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, doch bei uns löst die umständliche Benennung Stirnrunzeln aus. Denn ein Modell mit 5G-Zusatz sieht halt auf den ersten Blick für uninformierte Smartphone-Fans nach einem Upgrade aus. Das gibt es hier allerdings nicht.

      Realme Pad Mini

      Das Realme Pad Mini rundet das Triumvirat an Neuheiten dann ab: Ihr bekommt es in den Farben Grau oder Blau zu einer UVP von 179,99€ (WIFI, 3GB+32GB) bzw. 199,99€ (WIFI, 4GB+64GB).

      Mit einer Tiefe von nur 7,59 mm und einem Gewicht von 372 g ist das Pad Mini das laut Realme dünnste Gerät in seinem Preisbereich. Es besticht mit einem Aluminiumgehäuse und einem groß dimensionierten 6.400-mAh-Akku. Im Verbund mit dem sparsamen Unisoc T616 kann man so wohl bis zu zwölf Stunden YouTube-Videos auf dem 8,7“ großen LED-Display konsumieren. Auch hier sorgt eine 18W-Schnellladefunktion für ein fixes Aufladen, wobei Realme nicht genau spezifiziert, wie schnell es dann letztendlich in der Praxis gehen soll.

      Alle genannten Modelle sollen ab sofort in Deutschland erhältlich sein. Was haltet ihr von der Namensgebung mit dem vermeintlich schwächeren 5G-Modell? Schreibt es uns im Kommentarbereich.

      Zum Shop: Realme

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Fan, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch Super Nintendo und PS1 fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf der PlayStation.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.