Resident Evil: Alle Infos und Trailer aus dem April-Event

      Resident Evil: Alle Infos und Trailer aus dem April-Event

      Es gab Infos zu einer neuen Resident Evil: Village Demo, eine Ankündigung zu Resident Evil 4 VR, einen Trailer zur Netflix-Serie und mehr.

      Capcom hat ein weiteres Resident Evil-Event abgehalten und war auch nicht geizig mit neuen Infos zu seinem Blockbusters-Franchise. Wer 30 Minuten Zeit hat, kann sich die ganze Event auf YouTube ansehen. Wir fassen euch hier aber einmal alle wichtigen Infos zusammen, damit ihr auch die Themen überspringen könnt, die euch nicht interessieren.

      Am 07.05. können Spieler auf nahezu jeder aktuellen Plattform unter der Sonne in das neueste Abenteuer von Ethan Winters eintauchen. Passend dazu gab es auch den vierten Trailer zum neuesten Ableger der Horror-Serie.

      Ab dem 01.05. können Spieler zudem in einer neuen Demo zwei Abschnitte des Spiels erkunden – das namensgebende Village (Dorf) und das Schloss. Für Besitzer eine PlayStation erfolgt der Startschuss schon früher – am 17. (Dorf) und 24. April (Schloss). Ein PlayStation Plus-Abo ist aus irgendeinem Grund notwendig, um diese Single-Player-Demo spielen zu können. Im Gegensatz zur Maiden-Demo wird diese Demo für alle Plattformen erscheinen.

      Zudem kündigen die Entwickler die Rückkehr des Söldner-Modus an. Der scheint die Kernelemente der Vorgänger übernommen zu haben. Spieler müssen also mit begrenzter Zeit wieder so viele Feinde wie nur möglich besiegen und eine Kombo-Kette aufbauen .

      Neu in Village’s Ansatz ist die Möglichkeit das Loadout anzupassen und einzigartige Fähigkeiten wie HP-Recovery beim Schießen und erhöhten Schaden bei Fernkampfangriffen zu wählen.

      Resident Evil 4 kommt in VR mit der Oculus Quest 2

      Während des Events gab Capcom außerdem eine Partnerschaft mit Behavior Interactive bekannt. Dadurch sollen bald Resident Evil-Inhalte in Dead by Daylight verfügbar sein.

      Außerdem war es wohl mal wieder Zeit Resident Evil 4 auf eine neue Plattform zu bringen. Das Spiel, das den Kurs der Serie für immer verändert hat, kommt für die Oculus Quest 2. Viel mehr Informationen hatte Capcom allerdings nicht. Oculus will am 21. April weitere Informationen zu Resident Evil 4 VR bekanntgeben.

      Ich warte seit dem Remake von Resident Evil 2 & 3 darauf, dass Teil 4 nochmal neu aufgelegt wird. Einen VR-Ableger in der alten Grafik hatte ich damit nicht gemeint.

      Neue Resident Evil Serie auf Netflix

      Fans wissen bereits, dass Resident Evil schon lange auch in Genres jenseits von Videospiele angekommen ist. Dabei reden wir nicht mal von den fragwürdigen Milla Jovovich Filmen. Ich beziehe mich auf die bisher vier Animationsfilme der Serie, die seit dem Jahr 2000 erschienen sind. Zu denen gesellt sich mit „Resident Evil: Infinite Darkness“ nun eine Animations-Serie bei Netflix.

      Das ist nicht der erste Trailer, den Netflix für die Serie veröffentlicht hat. Der erste Eindruck wirkt gekonnt beklemmend und die Animationen können sich ebenfalls sehen lassen. Im Juli soll Resident Evil: Infinite Darkness auf Netflix starten.

      Das war die große Zusammenfassung von allem, was Capcom (und Netflix) bei ihrem April-Event gezeigt haben. Seid ihr gespannt auf Resident Evil: Village und wollt ihr erstmal die Demo spielen, um euch einen besseren Eindruck zu verschaffen?

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Capcom

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.