RoboCop: First-Person-Shooter für 2023 angekündigt

      RoboCop: First-Person-Shooter für 2023 angekündigt

      Das Spiel „RoboCop: Rogue City“ wird auf der ursprünglichen RoboCop-Trilogie basieren.

      Der Titel wird beim Studio Teyon entwickelt. Die haben zuletzt „Terminator: Resistance“ und „Rambo: The Video Game“ gemacht. Nacon wird als Publisher für das Spiel fungieren. Zusammen mit MGM soll hier eine brandneue Geschichte mit Alex Murphy im RoboCop-Universum entstehen.

      Die Entwicklung des Games dürfte noch ziemlich am Anfang stehen, aber einen ersten Teaser-Trailer haben die Entwickler*innen von Teyon dann doch schon parat. Kein Gameplay, aber etwas „80er-Jahre-düstere-Zukunft“-Stimmung kommt schon auf. Es waren einfachere Zeiten.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      So ganz traue ich dem RoboCop-Spiel noch nicht über den Weg. Das letzte Spiel, das so früh angekündigt wurde, war Aliens: Colonial Marines (YouTube) – und das war ein Flop.

      Schaue ich mir die letzten beiden großen Games vom Entwicklerstudio Teyon an, steigert das nicht unbedingt mein Vertrauen. Rambo: The Video Game (YouTube) war ein Rail-Shooter ohne Seele. Wobei hingegen Terminator: Resistance ein gutes Spiel war. Nicht überragend und kein AAA-Game, aber es hat Spaß gemacht.

      RoboCop ist nicht die einzige Marke, die MGM aktuell für Videospiele hergibt. IO Interactive (Hitman-Serie) arbeitet derweil bspw. an einem James-Bond-Spiel mit dem Codenamen „Projekt 007“. Wie steht ihr zum RoboCop-Game – seid ihr gespannt oder glaubt ihr nicht mehr an gute Lizenz-Spiele? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Teyon via IGN, Project 007

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.