Rockstar Games: 10.000 US-Dollar Belohnung für kürzere Ladezeiten in GTA Online

Rockstar Games: 10.000 US-Dollar Belohnung für kürzere Ladezeiten in GTA Online

Nachdem ein Modder die Ladezeiten von GTA Online um 70% reduziert hat, will Rockstar die Lösung im nächsten offiziellen Patch einarbeiten.

GTA Online ist bekannt für seinen langen Ladezeiten. Das nervt Fans seit dem Start im Jahr 2013. Modder „t0st“ hat das ebenfalls sehr gestört und so hat er sich den Code angesehen und einen Single-Thread-CPU-Engpass entdeckt, der bei der PC-Version auftritt. Der genaue Grund für die langen Ladezeiten scheint eine 10 MB große JSON-Datei zu sein, welche die Liste aller in GTA Online kaufbaren Items enthält. Laut „t0st“ wird diese Shop-Liste beim Ladevorgang sehr umständlich geparst.

Daraufhin hat „t0st“ eine Lösung erstellt, von der er behauptet, dass sie die Ladezeiten in GTA Online um 70% reduzieren würde – von sechs Minuten auf zwei Minuten. Dazu hatte er noch eine Anmerkung für Rockstar Games, nach der würde es „nicht länger als einen Tag dauern, bis ein einzelner Entwickler das hinbekommt“. Wer sich die Details der Lösung interessiert, findet die Quelle dazu wie immer am Ende des Beitrags.

Die Entdeckung machte schnell die Runde und kurze Zeit später bestätigte Rockstar ebenfalls, dass die Lösung funktioniert und mit einem zukünftigen Update von GTA Online ein entsprechender Fix verteilt wird. Gegenüber PC-Gamer lies Rockstar folgendes verlauten:

„Nach einer gründlichen Untersuchung können wir bestätigen, dass der erste Spieler tatsächlich einen Aspekt des Spielcodes in Bezug auf die Ladezeiten für die PC-Version von GTA Online enthüllt hat, der verbessert werden könnte.

 

Als Ergebnis dieser Untersuchungen haben wir einige Änderungen vorgenommen, die in einem bevorstehenden Titel-Update implementiert werden.“

 

Auch eine Art zu sagen „Wir haben es bisher nicht gesehen – wir reparieren es jetzt gleich.“ Laut „t0st“ hat Rockstar ihm für seine Entdeckung 10.000$ zugesprochen. Das Geld kommt aus dem Bug Bounty-Programm von GTA Online, mit dem normalerweise das Aufspüren von Sicherheitslücken belohnt wird. Praktisch jedes große Technologie-Unternehmen hat ein solches Programm.

GTA Online ist eine wichtige Einnahmequelle für Take Two, den Publisher hinter Rockstar Games. Seit dem ersten Release wurden über 140 Millionen Kopien von GTA 5 verkauft und die Micro-Transaktionen aus Titeln wie NBA 2K21, Red Dead Online und eben Grand Theft Auto Online machten 2020 insgesamt 59% der Bruttoeinnahmen von Take Two aus.

Trotz seines Releases in 2013 für PlayStation 3 und Xbox One ist GTA Online immer noch sehr beliebt und hat in 2020 mehr aktive Spieler als in jedem andere Jahr davor verzeichnet. Rockstar hat entsprechend einen guten Grund, das Spielererlebnis weiter zu verbessern.

Wann wart ihr das letzte Mal in Los Santos und würdet ihr für kürzere Ladezeiten wieder regelmäßig die Gangsta-Karriere aufleben lassen?

Gaming bei uns im Shop

Quelle & Bilder: t0st (nee.lv), Rockstar Games I & II, VentureBeat, PC Gamer

Veröffentlicht von

Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.