RTX 3070, RTX 3080, RTX 3090: Das sind die neuen Nvidia-Grafikkarten

      RTX 3070, RTX 3080, RTX 3090: Das sind die neuen Nvidia-Grafikkarten

      Anfang September zeigte Nvidia die neuen RTX 3000-Grafikkarten, jetzt sind die ersten Modell verfügbar. Das größte Modell ist die RTX 3090, die satte 1499 Euro kostet. Die RTX 3070 und die RTX 3080 sind deutlich günstiger. Wir stellen sie euch die drei Modelle vor.

      Update 18.09.2020: Am 17.09. durfte die neue Grafikkarte von Nvidia endlich verkauft werden. Und der Run auf die RTX 3080 war so groß, dass dass sie bereits einen Tag später weltweit ausverkauft ist. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wenn ihr sie wieder bei uns bestellen könnt.

      Artikel vom 17.09.2020:

      Die Karten bieten natürlich mehr Leistung als die Vorgänger und sollen dabei effizienter sein. Nvidia spricht von der doppelten Performance gegenüber den Turing-Modellen. Das wäre angesichts der Leistungssteigerung von Pascal auf Turing ein großer Unterschied. Unter welchen Bedingungen diese Leistungssprünge erreicht wurden, hat Nvidia bei der Präsentation allerdings nicht verraten. Auch wenn dieser Unterschied wohl nicht dauerhaft erreicht wird, dürfen wir uns auf ziemlich starke Karten freuen.

      Zum Verkaufsstart haben wir eine Bundle-Aktion für euch. Bestellt bis zum 29. Oktober 2020 eine der Aktions-Grafikkarten und ihr bekommt Watch Dogs: Legion und eine einjährige Geforce Now Founders-Mitgliedschaft, die normalerweise kostenpflichtig ist. Alle Infos zu der Aktion findet ihr an dieser Stelle.

      Das kleinste Modell ist die RTX 3070. Die ist laut Nvidia schneller als die RTX 2080 Ti. Wie viel schneller, verrät Nvidia allerdings nicht. Gegenüber dem Vorgänger RTX 2070 soll sie 60% schneller sein. Sie kommt mit 8 GB GDDR6 RAM und soll den Sweet Spot bei Games in 1440p und 4K treffen. Preislich liegt sie bei 499 Euro und soll ab Oktober verfügbar sein.

      Das mittlere der drei gezeigten Modelle ist die RTX 3080. Die kommt mit 10 GB GDDR6X RAM und soll doppelt so schnell wie die RTX 2080 sein. Nvidia betont, dass sie konstant 60fps bei 4K in Spielen liefern kann – bei aktiviertem Raytracing wohlgemerkt. Die Preise gehen hier bei 699 Euro los und die Karte ist ab dem 17. September 2020 erhältlich.

      Zum Shop: Nvidia RTX 3080

      Mit der RTX 3090 ist schließlich die 1499 Euro teure Spitze erreicht. 24 GB GDDR6X RAM sorgen dafür, dass euch reichlich Leistung zur Vefügung steht. Laut Nvidia ist die RTX 3090 bis zu 50% schneller als eine TITAN RTX – die bislang schnellste Grafikkarte. Gamer sollen damit 60fps in 8K erreichen. Gleichzeitig soll die RTX 3090 deutlich leiser und bis zu 30° kühler sein als die TITAN RTX. Ab dem 24. September ist die RTX 3090 erhältlich.

      Alle drei neuen Karten bekommen ein neues Kühlkonzept. Das soll bis zu 2x mehr Kühlleistung bieten und dafür sorgen, dass die neuen Grafikkarten leiser laufen als ihre Vorgänger. Die drei Karten kommen allesamt mit einem neuen 12-Pin-Stromanschluss. Den hatten wir ja auch schon in den Leaks gesehen. Dank mitgeliefertem Adapter auf 8 Pin sind sie mit den bisherigen Anschlüssen kompatibel. Zusätzlich gibt es HDMI 2.1, so dass ihr auf eurem HDR-Fernseher in 8K zocken könnt. Und es gibt AV1-Decodierung. Damit könnt ihr 8K-HDR-Videos im Netz bei einer um bis zu 50% reduzierten Bandbreite schauen.

      Die Ankündigungen klingen gut. Wir sind gespannt, wie sich die neuen Karten letztendlich im Alltag schlagen.

      Zum Shop: Nvidia RTX 3000 Grafikkarten

      Technische Daten: RTX 3070, RTX 3080 & RTX 3090 im Vergleich

      RTX 3090 RTX 3080 RTX 3070 RTX 2080 Ti
      Architektur Ampere Turing
      GPU GA102* GA104* TU102
      Prozess Samsung 8 nm Custom-Prozess 12 nm TSMC
      Transistoren 28 Mrd. ? 18,6 Mrd.
      Shader 10.496 8.704 5.888 4.352
      RT-Kerne ? 68
      Tensor-Kerne ? 544
      Basis-Takt ? 1.350 MHz
      Boost-Takt 1.700 MHz 1.710 MHz 1.730 MHz 1.545 MHz
      FP32-Leistung 35,7 TFLOPS 29,8 TFLOPS 20,4 TFLOPS 13,4 TFLOPS
      FP16-Leistung 71,3 TFLOPS 59,5 TFLOPS 40,7 TFLOPS 26,9 TFLOPS
      FP16-Leistung über Tensor ? 107,6 TFLOPS
      Textureinheiten 328* 272* 184* 272
      ROPs 96* 80* 64* 88
      Speicher 24 GB GDDR6X 10 GB GDDR6X 8 GB GDDR6 11 GB GDDR6
      Speicher-Geschwindigkeit 19,5 Gbps* 19,0 Gbps* 16,0 Gbps* 14 Gbps
      Speicher-Interface 384 Bit 320 Bit 256 Bit 352 Bit
      Speicher-Bandbreite 936 GB/s* 760 GB/s* 512 GB/s* 616 GB/s
      L2-Cache ? 6 MB
      TDP 350 Watt 320 Watt 220 Watt 250 Watt
      Slot-Anbindung PCIe 4.0 PCIe 4.0 PCIe 4.0 PCIe 3.0
      UVP 1.499 Euro 699 Euro 499 Euro 1.259 Euro
      *nicht offiziell bestätigt

      Wer mag, kann sich die komplette Präsentation der RTX-Grafikkarten noch einmal hier ansehen:

      Zum Shop: Nvidia RTX 3000 Grafikkarten

      Quelle: Nvidia, Computerbase
      Fotos: Nvidia

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.