Salz und Pfeffer für den Computer-Fan

Aus der Kategorie Netzfundstücke präsentiere ich heute mal einen Salz- und Pfefferstreuer. Beides in einem – designmäßig könnte man ihn glatt in die Kategorie Apple packen, oder? DieWahl zwischen Salz und Pfeffer wird dabei über einen Schalter geregelt – eben wie bei elektronischen Geräten 😉

(via ohGizmo!)

Das könnte dich auch interessieren

9
Hinterlasse einen Kommentar

9 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Der absolute Knaller! Das wär was!
Wo ist das Bestellformular? 😉

genial das teil ^^
nur weiß.. gibts das auch in schwarz? 😉

Da hätte man vorne, wo S/P rauskommt eine RJ-45-Buchse oder USB-Buchse einbauen sollen, so attrappenmäsig, das wär noch geiler 🙂

Nett auf jeden Fall, wo kann das gekauft werden? (Bald ist ja wieder Weihnachtswichteln :P)

Noch besser wäre natürlich eine funktionierende Buchse, so dass man vom Handy oder PC aus des Schalter umlegen kann 😀

http://www.worldwidefred.com/home.htm

aber bisher leider wohl erst eine Vorankündigung

Hab mal bei http://www.worldwidefred.com/ geschaut, den gibt es offenbar nicht mehr, leider

@Thalon: ja schalter Umlegen ist schon cool, elektronische Befüllungsüberwachung noch geiler oder? „Achtung, Achtung: Ihr Salz ist gleich leer! Bitte wählen: Per Mail, SMS, Twittern, Facebooken, …“

😛

apple hätte ein touchpad eingebaut und keinen einfach schalter, mensch! 😀

@Oliver Lippert
Ja, und gut wäre auch noch eine Möglichkeit das Fließen des Salzes(/Pfeffers) irgendwie regeln zu können (Geschwindigkeit + Menge). Man stelle sich vor das hört gar nicht mehr auf und versalzt die Suppe!

Da wären verschiedene Programmwahlen (z.B. „Suppe im Krankenhaus“, „Käsespätzle in der Betriebskantine“, ..) schon praktisch.
Das könnte man natürlich noch weiterführen und eine ganze Palette an Gewürzstreuern in einem Dockingstation-Board Junggesellen-tauglich machen.
Man wählt z.B. das Programm Lasagne und die Streuer machen automatisch zu, wenn die zu benutzende Menge erreicht ist 🙂

Thalon