Samsung Galaxy Alpha – Edles Smartphone mit OctaCore-Prozessor und 4k-Videoaufnahme im Test

Samsung Alpha  AufmacherIn immer mehr Smartphones kommt ein OctaCore-Prozessor zum Einsatz, so auch im neuen Samsung Galaxy Alpha. Die Frage, die sich hieraus ergibt, braucht man acht CPU-Kerne in einem Smartphone?

Beim edlen Samsung Smartphone spürt man die Power der OctaCore-CPU, auch wenn die Benchmark-Werte nicht ganz stimmig sind. Vom Design her ist das neue Smartphone von Samsung sehr edel und das Super-AMOLED-Display gibt Farben in brillanter Qualität aus.

Display

Als Display hat das Samsung Galaxy Alpha ein Super AMOLED-Panel bekommen, das Farben und Kontraste aus fast jedem Betrachtungswinkel ohne Verluste wiedergibt. Dass das 4,7 Zoll große Display nur mit 1280 x 720 Pixeln auflöst, stört hierbei kaum. Der kapazitive Touchscreen erkennt gleichzeitig bis zu 10 Fingerberührungen.

Samsung-Alpha-Touchtest2

Touchscreen-Test

Hardware

Samsung Alpha HW5Beim Galaxy Alpha verwendet Samsung einen Exynos 5430 Octa-Core-Prozessor, der zwei QuadCore-Einheiten besitzt. Eine Einheit wird mit maximal 1,8 GHz getaktet, die dann zum Einsatz kommt, wenn Rechenleistung gefordert ist. Die zweite Einheit arbeitet bei 1,3 GHz, die für alltägliche Aufgaben benutzt wird. Durch dieses Konzept von zwei unterschiedlichen getakteten CPU-Einheiten wird lebenswichtige Energie eingespart. Im Samsung Galaxy Alpha sind 32 GB Flashspeicher verbaut, der sich nicht erweitern lässt. Rund 25 GB sind hiervon noch frei. Beim Arbeitsspeicher setzt Samsung auf 3 GB, sodass auch mehrere Apps gleichzeitig laufen können.

Die Mobilfunk-Anbindung erfolgt in allen Frequenzbändern einschließlich LTE. Neben Bluetooth und NFC unterstützt das Samsung Galaxy Alpha auch WLAN, das zu den Standards 802.11  a/b/g/n und ac kompatibel ist.

Das Samsung Galaxy Alpha (SM-G850F) zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 11,89 cm (4,7″) Super AMOLED, kapazitiver Touchscreen (Multi Touch)
  • Auflösung: 1280 x 720 (HD)
  • Prozessor: Exynos 5430 Octa-Core (Quad-Core 1,8 GHz + Quad-Core 1,3 GHz)
  • Speicher: 32 GB (ca. 25,52 GB frei verfügbar)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Kommunikation: WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC
  • Mobilfunk: LTE Cat.6, HSDPA, EDGE, GPRS, Quadband
  • Navigation: A-GPS, GLONASS
  • Anschlüsse: Micro-USB 2.0, Kopfhörerausgang
  • Akku: wechselbarer 1860 mAh Akku
  • Kameras / Sensoren: 12-Megapixel-Kamera mit HDR-Funktion und 4K-Videoaufzeichnung (Rückseite), 2,1-Megapixel-Kamera (Vorderseite), Pulssensor, G-Sensor, Beschleunigungssensor, Fingerabdruck-Scanner, Infrarot, LED-Licht
  • Besonderheiten: Ultra-Energiesparmodus, Nano-SIM, DLNA
  • Abmessungen/ Gewicht: (L x B x H) 132,4 x 65,5 x 6,7 mm / 114,3 g
  • Betriebssystem: Google Android 4.4.4 Kitkat mit Samsung-TouchWiz-UI

 Software

An Software ist auf dem Samsung Galaxy Alpha nichts Nennenswertes zu finden. Beim Betriebssystem kommt Android 4.4.4 mit dem bekannten Samsung-TouchWiz-UI zum Einsatz.

Benchmark

Bisherige Smartphones mit einem OctaCore-Prozessor fielen in den Benchmarks nicht besonders auf (zB. das Prestigio Grace oder das Wiko Highway Signs). Anders so beim Samsung Galaxy Alpha. Das Gespann aus Exynos 5430-Prozessor und MALI-Grafik katapultiert dieses Smartphone an die Spitze der Benchmark-Liste und überholt alle Sony Xperia Z-Modelle und sogar den bisherigen Spitzenreiter das ONEplus ONE. Im Quadrant-, 3D Mark- und PC Mark for Android-Benchmark liegt das Samsung Galaxy Alpha nur im Mittelfeld. Die anfängliche Euphorie wird hierdurch ein wenige getrübt. Trickst Samsung beim AnTuTu Benchmark?

AntuTu Quadrant PC Mark
Samsung Galaxy Alpha 47.737 15.600 3.561
ONEplus ONE 45.390 22.799 3.608
Sony Xperia Z3 41.054 20.150 3.791
Sony Xperia Z3 Compact 35.127 21.094  -.-
Sony Xperia Z1 Compact 35.037 22.677  3.608
Sony Xperia Z2 32.436 17.044 3.479
Sony Xperia Z1 31.218 18.691 -.-
Prestigio Grace 30.922 13.818  2.552
Sony Xperia Z Ultra 30.607 19.008 -.-
LG G2 29.361 19.146 -.-
Samsung Galaxy Note 4 25.597 12.858  3.895
Huawei Ascend P7 25.714 7.601 -.-
LG G3 25.562 16.238 -.-
Motorola Moto X 22.516 8.291 -.-
Mobistel Cynus T6 17.503 8.664 -.-
LG G2 mini 17.422 8.861 -.-

Vor Kurzem hat Futuremark den neuen PC Mark Benchmark for Android fertiggestellt. Einige Smartphones haben wir für unsere Liste nach getestet. Wir werden versuchen, die Liste zu vervollständigen. Das Wiko Highway Signs, das nicht in dieser Liste auftaucht (Preis unter 200 €), hat im PC Mark for Android einen Score von 2.195.

Kamera

Samsung Alpha KameraBei der Hauptkamera setzt Samsung beim Galaxy Alpha auf einen 12-MegaPixel-Sensor, der neben Fotos auch für Videoaufnahmen verwendet werden kann. Auch Panoroma- und HDR-Aufnahmen sind mit dieser Kamera möglich. Videos lassen sich nicht nur in Full-HD aufnehmen, sondern auch in 4K. Ein entsprechendes Video hierzu findet Ihr bei uns im Youtube-Channel. Auf der Vorderseite gibt es bei diesem Modell eine Kamera mit 2,1-MP-Sensor.

Zubehör

Zum Lieferumfang gehören ein USB-Ladeadapter samt USB-Daten- und -Ladekabel sowie ein weißes Headset. Außerdem ein wenig Anleitung. Ein ausführlicheres Handbuch könnt Ihr hier herunterladen.

Akku

Der wechselbare Lithium-Ionen-Akku vom Samsung Galaxy Alpha lädt sich relativ schnell auf. In nur knapp 2 Stunden war der Akku geladen. Auch bei unserem neuen Test zur Akku-Laufzeit*, hielt dieser lange durch. Über 9 Stunden könnt Ihr das Smartphone von Samsung unter Alltagsbedingungen benutzen.

* Unser neuer Akku-Test: Hierbei werden folgende Funktionen per Zufall gesteuert: Display-Helligkeit, ON/Off Display, WLAN, GPS, Bluetooth, Grafik, CPU. Der Test läuft solange bis 50 % der Ladung verbraucht ist.

Fazit

Samsung Alpha FazitWer ein edles Smartphone mit 4,7 Zoll Display sucht, sollte sich das Samsung Galaxy Alpha einmal genauer ansehen. Das Super-AMOLED-Display liefert brillante Farben und Kontraste aus fast jedem Betrachtungswinkel. Ein kleiner Wermutstropfen:  Die Auflösung liegt „nur“ bei 1280 x 720 Pixeln. Die innere Hardware arbeite sehr schnell, auch wenn die Werte der einzelnen Benchmarks sehr verwirrend sind. Beim AnTuTu-Benchmark schießt das Samsung Smartphone an die Spitze der bisher getesteten Smartphones. Bei allen anderen Benchmarks liegt es nur im Mittelfeld.

Der eingesetzte Akku, der wechselbar ist, besitzt eine gute Akku-Laufzeit. Im Test wurde eine Laufzeit von über 9 Stunden ermittelt. Im Stand-by-Modus hält der Akku bis zu 125 Stunden durch. Der Akku ist außerdem sehr schnell wieder geladen. Nach nur 2 Stunden war der Akku wieder geladen.

Das Samsung Galaxy Alpha könnt Ihr bei uns im Shop in mehreren Farben kaufen:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz