Samsung Galaxy: Hintertür für Fernzugriff bei vielen Modellen?

backdoor

Wenn es stimmt, was ein Entwickler von Replicant herausgefunden haben will, dann dürfte das für große Aufregung und Verunsicherung bei Millionen Nutzern führen. Der Entwickler Paul Kocialkowski des freien Klons von Android behauptet, dass in den meisten Smartphones und Tablets der Galaxy-Reihe eine Hintertür existiert, über die man Fernzugriff auf das Dateisystem des Gerätes bekommen kann. Das Problem liegt in einer proprietären Software, mit der Samsung das Android-System ergänzt. Diese dient eigentlich der Ansteuerung des Mobilfunkmodems durch das System. Damit soll man beliebige Daten im Gerätespeicher schreiben, lesen und löschen können. Explizit genannt werden die Geräte Nexus S, Galaxy S, Galaxy S 2, Galaxy Note, Galaxy Nexus, Galaxy Tab 2, Galaxy SIII und Galaxy Note 2, aber wahrscheinlich sind mehr Modelle betroffen.

Das Problem sei auch nicht gerade einfach unter Kontrolle zu bekommen, weil das Modem mit einem eigenen Prozessor und einem eigenen kleinen Betriebssystem arbeitet, die nicht zum eigentlichen Android gehören.

Weitere technische Details zu der Hintertür gibt es im Replicant Wiki. Wir dürfen gespannt sein, wie Samsung reagieren wird!

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

[…] Galaxy S4 und das hier abgebildete S5 sollen angeblich nicht betroffen sein. Es handelt sich laut NotebooksBilliger um Nexus S, Galaxy S, Galaxy S 2, Galaxy Note, Galaxy Nexus, Galaxy Tab 2, Galaxy SIII und Galaxy […]