Samsung: Galaxy Note 3 Neo geht in Deutschland an den Start

samsung_galaxy_note_3_neo_1

Samsungs Galaxy Note 3 Neo ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Smartphone ist mit seinem 5,5-Zoll-Display eine etwas kompaktere Variante des Galaxy Note 3 und kommt in den Farben Mint, Schwarz und Weiß in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 579 Euro.

Der empfohlene Verkaufspreis ist es denn auch, der Konsumenten derzeit etwas vom Galaxy Note 3 Neo abschrecken könnte. Das Gerät ist nämlich im Einzelhandel etwa genauso teuer wie der größere (5,7-Zoll-Display) und eindeutig besser ausgestattete Bruder Galaxy Note 3. Es ist also zu erwarten, dass sich die Preise im freien Handel in den kommenden Wochen auf einem merklich niedrigeren Niveau einpendeln werden.

Wie Anfang Februar bereits berichtet, löst das 5,5-Zoll-AMOLED-Display des Note 3 Neo nicht mit Full-HD-(Note 3), sondern mit der HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel auf. Das Touchscreen lässt sich auch mit den beiliegenden Digitalisierstift (S Pen) bedienen. Im Gehäuse des Note 3 Neo werkelt der Sechskernprozessor Exynos 5260 von Samsung, der es nicht mit dem schnellen Quad-Core-Chip Snapdragon 800 im Note 3 aufnehmen kann. Darüber hinaus stehen dem SoC im Note 3 Neo statt 3 nur 2 Gigabyte RAM zur Seite und der Flash-Speicher ist mit 16 Gigabyte ebenfalls kleiner dimensioniert als beim großen Bruder (32 oder 64 Gigabyte).

Zur weiteren Ausstattung des Note 3 Neo gehören eine 8-Megapixel-Hauptkamera (13-Megapixel-Sensor beim Note 3) an der Rückseite, ein 3100-mAh-Akku sowie Unterstützung für WLAN, Bluetooth 4.0 und LTE (je nach Modell). Software-seitig ist ab Werk Android in der nicht mehr ganz aktuellen Version 4.3 „Jelly Bean“ vorinstalliert, dessen Nutzeroberfläche Samsung wie gewohnt mit seinem eigenen TouchWiz-Design modifiziert.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.