Samsung Galaxy Note 5 zeigt sich auf erstem Pressebild

Samsung Galaxy Note 5 zeigt sich auf erstem Pressebild

Samsung-Galaxy-Note5-Schema-06-840x739

Samsung hat sich in diesem Jahr mit dem Samsung Galaxy S6 ordentlich etwas getraut. Man hat das Gerät nämlich so gebaut, dass die Rückseite nicht mehr entfernt werden konnte. Fans der Galaxy S-Serie waren deshalb geteilter Meinung. Zwar konnte dadurch eine schicke Glas-Rückseite verbaut werden, jedoch kann man aber auch den Akku nicht mehr ganz so einfach austauschen wie man das von den Vorgängermodellen gewohnt war. Dazu kommt noch, dass auch der microSD Slot, an den sich viele schon gewohnt hatten, fehlte.

Galaxy Note Fans müssen jetzt stark sein, denn auch hier bahnt sich eine Anpassung des Designs an. Auf einem ersten Pressebild, welches das Gerät mit einer Schutzhülle zeigt, ist nämlich zu sehen, dass das neue Note dem Galaxy S6 sehr ähnlich sieht. Die Kamera an der Rückseite steht ein kleines Stück nach außen, der Blitz ist gleich angeordnet und man kann eigentlich dadurch schon schlussfolgern, dass die Rückseite gleich verarbeitet ist wie auch beim Galaxy S6.

An der Unterseite sieht man an diesem Bild zudem deutlich die Aussparung für den S-Pen.  Zudem ist auf den Bildern übrigens auch erkennbar, dass Samsung noch keinen USB-C Port verbaut, sondern noch auf micro-USB setzt.

Dass die Design-Änderungen kommen, war allerdings abzusehen. Schon in der Vergangenheit hat Samsung das Note-Modell dem aktuellen S-Modell optisch und auch technisch angepasst. Ob gerade die Note-Fans darüber glücklich sind? Das wird sich zeigen. Immerhin ist die Note-Serie für den Power-User gedacht, der gerne auch mal den Akku wechselt oder auf eine microSD Karte Daten kopieren möchte. Gibt es hier Note-Nutzer? Würdet ihr euch das Gerät auch ohne microSD Slot und austauschbarem Akku kaufen?

(via Androidauthority, nowhereelse.fr)

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.