Samsung: Galaxy S8 kommt mit neuem digitalen Assistenten

Samsung Logo

Nach diversen Gerüchten, wie das neue Galaxy von Samsung aussehen wird, gibt es jetzt eine handfeste Infos: Samsung bestätigt nämlich, dass das neue Android-Flaggschiff einen neuen digitalen Assistenten bekommt, der zeitgemäß mit AI funktioniert.

Die Südkoreaner haben vor einiger Zeit das Start-up Viv Labs übernommen, das sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigt. Die Integration von AI soll sich aber nicht nur auf die Smartphones beschränken, sondern auch in Wearables und anderen Gegenständen zum Einsatz kommen. Samsung scheint also an einer Alternative zu Amazon Echo und Google Home zu basteln. Auf alle Fälle soll es eine Schnittstelle geben, über die auch Drittanbieter Apps hochladen können.

Die Plattform soll der Nachfolger von S Voice werden, das bereits jetzt auf den Samsung Smartphones zum Einsatz kommt. Derzeit soll das AI-Projekt in seinen Fähigkeiten aber noch hinter Siri oder dem Google Assistant liegen. Die Ziele von Samsung mit dem Projekt sind auf alle Fälle ehrgeizig: Eine Bedienung für alle Anwendungen, ohne eine bestimmte Anwendung nutzen zu müssen.

“(For instance) you will be able to ask your refrigerator to show you your photos on your phone.” Rhee In-jong, Vizepräsident Samsung

Viv Labs hat vor einigen Jahren Siri, den Sprachassistenten von Apple entwickelt. Es soll aber nicht bei dieser einen Übernahme bleiben. In den kommenden Monaten soll es weitere geben, um einen digitalen Assistenten zu entwickeln.

Natürlich gibt es auch neue Gerüchte zum Galaxy S8. Der Name des AI-Service soll nämlich bereits bekannt sein: Bixby. Das soll aus einer Markenanmeldung hervorgehen. Wir werden sehen, was daraus wird. Ob Samsung das neue Modell wie bei den bisherigen Smartphones kurz vor dem MWC Anfang des Jahres in Barcelona vorstellt, ist unklar. Angeblich sollen die Koreaner mit dem Gedanken spielen, die Vorstellung erst im April vorzunehmen. Der Grund für diese Überlegungen ist unbekannt. Es ist aber vorstellbar, dass Samsung sich nach dem Desaster mit dem Note 7 mehr Zeit für Sicherheitskontrollen nehmen will.

Zuletzt wurde spekuliert, dass das neue Samsung-Smartphone mit einem Display mit über 90% Display-to-Body-Ratio und als Kamera eine Leica zum Einsatz kommt.

Quelle: Reuters via Mobiflip

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.