Samsung Galaxy S9 kommt früher, bekommt den Snapdragon 845 zuerst – angeblich!

Glaubt man den Gerüchten, dann kommt das Samsung Galaxy S9 etwas früher als erwartet und erhält als erstes Smartphone den Snapdragon 845 Chipsatz von Qualcomm.

Diese Insider-Informationen stammen von einem gewissen Eldar Murtazin auf Twitter. Eldar Murtazin ist ein russischer Journalist mit guten Connections zu Samsung, weswegen er wohl auch deutlich besser informiert sein dürfte, als der durchschnittliche News-Schreiber im Netz. Dennoch sollte man die gebotene Skepsis nicht verlieren, schließlich handelt es sich trotzdem um unbestätigte Gerüchte.

Den nicht genannten Quellen zufolge wird das Samsung Galaxy S9 in 2018 nicht erst Ende März erscheinen (wie das Samsung Galaxy S8 in 2017), sondern rund einen Monat früher vorgestellt werden, nämlich Ende Februar. Also ziemlich genau in jenem Zeitraum, in dem der Mobile World Congress 2018 in Barcelona ausgerichtet wird. Zur Info: der MWC 2018 findet vom 26.2. – 1.3.2018 statt. Angesichts von Samsungs jüngster Vorliebe für eigene Launch-Events sollte man aber auch diese Spekulation mit Vorsicht genießen!

Bekommt das Samsung Galaxy S9 den Snapdragon 845 zeitexklusiv?

Aber wie wahrscheinlich ist – unabhängig davon, wann und wo das Samsung Galaxy S9 erstmals offiziell vorgestellt bzw. präsentiert wird – eigentlich die Vermutung, dass das S9 zuerst und gewissermaßen zeitexklusiv den Snapdragon 845 Chipsatz aus dem Hause Qualcomm erhält? Gar nicht mal so unwahrscheinlich, würde ich sagen. Immerhin wurde schon das Samsung Galaxy S8 als erstes mit dem damals-wie-heute-Topmodell Snapdragon 835 ausgestattet, während sich die Konkurrenz hinten anstellen musste. Die bevorzugte Behandlung stammte übrigens daher, dass Samsung für Qualcomm den Snapdragon 835 fertigte und im Zuge dieses Abkommens ein zeitlich begrenztes Exklusiv-Recht auf die Verwendung des Chipsatzes zugesprochen bekam. Gut möglich, dass es sich mit dem Snapdragon 845 wieder so oder ähnlich verhält.

Abgesehen davon bastelt Samsung sicherlich auch am hauseigenen Exynos-SoC weiter. Der aktuelle Exynos 8895 steckt ja in den weltweit meisten Varianten des S8, der Snapdragon wurde nur in den Modellen für die Märkte in China und den USA verbaut. Falls ihr euch fragt: Beide sind von der Systemleistung her weitgehend identisch.

via winfuture und sammobile

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz