Samsung Galaxy S9: So ziemlich alle Specs geleakt

      Samsung Galaxy S9: So ziemlich alle Specs geleakt

      In ein paar Tagen wird Samsung mit dem S9 und dem S9 Plus seine neuen Flaggschiffe präsentieren. Roland Quandt von Winfuture hat jetzt eine Menge offizielles Marketingmaterial von Samsung aufgetan, die fast alle Specs offenlegen.

      In der letzten Zeit sind ja schon verschiedene Leaks aufgetaucht, so dass wir alles in allem schon eine ordentliche Vorstellung des neuen Samsung Smartphones haben.

      Der Schwerpunkt liegt beim diesjährigen Topmodell auf der Kamera. Die kommt mit einer variablen Blende. Bei guten Lichtverhältnissen beträgt sie f/2.4, bei schwachem Licht liegt sie bei f/1.5. Das S9 Plus kommt mit einer Dual-Kamera. Dort haben beide Kameramodule 12 MP Auflösung. Die Frontkamera der beiden Modelle hat 8 MP und kommt mit einem eigenen Autofokus.

      In Sachen Video hat Samsung natürlich auch Neues am Start. Die S9-Modelle sollen Slow Motion Videos mit bis 960 fps ermöglichen. In welcher Auflösung das möglich sein wird, ist noch nicht bekannt. Wie eine solche Slow Motion aussieht, könnt ihr euch hier ansehen. Sony hat das Feature bereits im vergangenen Jahr vorgestellt.

      Wie zu erwarten war, werden sich das S9 und das S9 plus in Sachen Hardware ein wenig unterscheiden. Beim S9 kommt mit 4 GB RAM und und einem 3000 mAh Akku, beim S9 Plus werden es 6 GB RAM und ein 3500 mAh Akku sein. Der interne Speicher wird 64 GB betragen, ist aber wie bei Samsung üblich per microSD-Karte erweiterbar. Was das Laden angeht, werdet ihr euch zwischen dem Schnellladegerät und drahtlosem Laden entscheiden dürfen.

      Als Betriebssystem kommt Android 8 mit der Samsung-eigenen Benutzeroberfläche Samsung Experience 9.0. Farblich wird es den Angaben zufolge drei Versionen in Europa geben: Midnight Black, Coral Blue und Lilac Purple.

      Außerdem tauchten Benchmarks des S9 Plus Prozessors auf. Der hat bei Geekbench im Single Core-Modus 3773 und im Multi-Core Modus 9024 Punkte erreicht. Zum Vergleich: Das S8 Plus kam im gleichen Test auf 2159 bzw. 7235 Punkte. Es ist also eine erhebliche Leistungssteigerung. Allerdings liegt Samsung damit unter den Werten, die Apple mit dem iPhone 8 erreicht hat.

      Die Auslieferung soll am 8. März beginnen. Fehlen also nur noch die Preise. Es war allerdings vor einiger Zeit die Rede davon, dass sie in Großbritannien 100 Pfund über dem S8 liegen sollen. Es wäre wenig überraschend, sollte Samsung auch hierzulande einen Aufschlag in ähnlicher Größenordnung verlangen. Das würde bedeuten, dass das zum Start für das S9 wohl 899 Euro und für das S9 Plus 999 Euro fällig werden. Wie lange die Preise Bestand haben werden, bleibt abzuwarten. Beim S8 sanken sie auch relativ zügig.

      Samsung Smartphones bei notebooksbilliger.de

      via Winfuture 1, 2, telefoonabonnement.nl, Fotos: Winfuture

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei