Samsung Galaxy Tab 10.1N: Bilder und Review

Über das Samsung Galaxy Tab 10.1N hatte ich ja gestern berichtet. Samsungs „neues“ Tablet, um die Verkaufssperre vor Weihnachten noch zu umgehen. Lediglich der Rahmen und die Lage der Lautsprecher ist verändert worden, technisch ändert sich nichts, trotzdem hat es sich Kollege Johannes nicht nehmen lassen, dass Gerät noch einmal vorzustellen. Persönliche Meinung: ja, es war sehr interessant zum Marktstart, mittlerweile locken aber viele andere Tablets in dieser Preislage – und viele, die in der Preisklasse Geld investieren, warten vielleicht auf das ASUS Eee Pad Transformer.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Samsung Galaxy Tab 10.1N: Bilder und Review"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
avatar
Gast
Markus Schiebel

Wird es für das 10.1N ein update auf ICS (Android 4.0) geben?

avatar
Gast
boge

Wer kann mir sagen, ob das Samsung Galaxy Tab 10.1 mit seinem GPS, auch ohne im Netz eingeloggt zu sein, als Navigationsgerät zu gebrauchen ist und schnell und zuverlässig arbeitet?