Samsung Galaxy Tab: doch keine 2 Millionen verkauft

Vor kurzem erst gab Samsung bekannt, dass man 2 Millionen Samsung Galaxy Tabs verkauft hätte. Verdammt stolze Zahl und damit sicherlich das mächtigste Android-Tablet auf dem Markt. Doch was man erst jetzt mitteilte: diese 2 Millionen Galaxy Tabs sind nicht direkt an den Kunden weiter verkauft worden – sondern es wurden auch die Geräte mitgezählt, die noch im Regal der Händler stehen. Erstaunlich? Skandalös? Eher nicht. Kann sich jemand von euch vorstellen, dass es bei Apple und Co nicht genau so gehandhabt wird? Ich denke, dass auch dort iPads mit einfließen, die noch irgendwo im Regal stehen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Samsung Galaxy Tab: doch keine 2 Millionen verkauft"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Microsoft Kinect: 10 Millionen Mal verkauft

[…] Microsoft gibt diese Zahlen ähnlich an, wie Samsung seinerzeit: es zählen nicht die Geräte, die bei uns zuhause liegen, es sind auch die eingerechnet, […]

wpDiscuz