Samsung Gear 360 nimmt Inhalte mit 360 Grad auf

gear 360

Schon seit langer Zeit hat Samsung mit der Gear VR eine Virtual Reality Brille im Handel. Die Inhalte, die man mit der Gear VR anschauen kann, sind aber bisher leider noch nicht wirklich verfügbar. Vor allem natürlich Inhalte, die man selbst aufnehmen kann. Genau wie LG präsentiert Samsung deshalb nun eine eigene 360 Grad Kamera.

Die Kamera sieht, anders als bisher befürchtet, relativ schick aus. Sie ist mit Abmessungen von 66.7 x 56.2 x 60 mm ziemlich kompakt und mit 153g relativ leicht. In der Kamera stecken zwei 15 Megapixel Weitwinkel-Linsen, wer will kann damit natürlich auch Bilder mit „nur“ 180 Grad aufnehmen und nur eine Linse zur Aufnahme verwenden. Mit einer F2.0 Blende soll die Kamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder machen. Gespeichert werden die Bilder auf einer microSD Karte. Einen integrierten Speicherplatz gibt es nicht.

gear 360 2

An der Unterseite lässt sich ein Stativ befestigen, welches Samsung bei der Gear 360 direkt mitliefert. So kann man die Kamera irgendwo im Raum platzieren und das Geschehen sehr einfach aufzeichnen. Samsung teilt mit, dass auch andere Zubehörteile mit der Kamera kompatibel sind. Ich vermute also, dass ein normaler Stativ-Anschluss an der Gear 360 verbaut ist.

Genial ist, dass man das Live-Bild der Gear 360 jederzeit auf einem Smartphone während der Aufnahme live ansehen kann. Laut Samsung funktioniert das (natürlich) am besten mit einer Gear VR Brille. Außerdem stehen auch Apps per Galaxy App-Store, Google Play und auf dem PC zur Verfügung um die Inhalte zu editieren und zu teilen. Im zweiten Quartal wird die Kamera in einigen Ländern der Welt im Handel erhältlich sein. Der Preis dafür wurde noch nicht bekannt gegeben.

gear 360

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *