Samsung Gear Sport, Fit2 Pro und IconX 2018: neue Wearables auf der IFA 2017 vorgestellt

Auf der IFA 2017 hat Samsung seine neuen Wearables gezeigt, die Smartwatch Gear Sport, den Fitness-Tracker Gear Fit2 Pro und die In-Ear-Kopfhörer Icon X in der 2018er Version.

Spätestens mit der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 8 am 24. August in New York konnte man erwarten, dass Samsung auf der IFA 2017 kein neues Smartphone enthüllen würde. Und so kam es nun auch. Stattdessen zeigten die Südkoreaner mit Gear Sport, Gear Fit2 Pro und IconX 2018 ihre neuesten Wearables.

Samsung Gear Sport

Die Smartwatch Samsung Gear Sport ist im Grunde genommen eine für sportliche Aktivitäten optimierte, etwas kleinere und leichtere Version der Samsung Gear S3 Smartwatch. Die Gear Sport Smartwatch wiegt ohne Armband 50 g (mit Armband: 67g), ihr Gehäuse misst 42,9 x 44,6 x 11,6 mm und darin steckt ein 1,2“ Super AMOLED Display, dessen Auflösung 360 x 360 Pixel beträgt. Geschützt wird das Display von Gorilla Glas 3.

Ein Dual Core Prozessor mit 1,0 GHz treibt die Gear Sport an, die über 768 MB RAM Arbeitsspeicher und 4 GB Speicherplatz verfügt. Die Kapazität des verbauten Akkus wurde gegenüber der Gear S3 leider reduziert, statt 380 mAh stehen nur 300 mAh zur Verfügung.

Immerhin hat Samsung die Gear Sport zum Schwimmen freigegeben, bis in 50 m Wassertiefe soll die Smartwatch dicht bleiben. An den Funktionen hat sich indes nichts Weltbewegendes verändert. Neu ist die Funktion, mit der sich die Kalorienzufuhr „überwachen“ lässt. In Kombination damit, dass sich die Uhr auch mit anderen IoT Devices verbinden kann, ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für die Kontrolle der eigenen Erfolge, z.B. das im Auge behalten des eigenen Gewichts über eine gekoppelte, smarte Waage.

Ab Ende Oktober soll die Samsung Gear Sport zu einem Preis von 349 Euro erhältlich sein.

Samsung Gear Fit2 Pro

Bei der Gear Fit2 Pro handelt es sich um einen waschechten Fitness-Tracker. Er wiegt leichte 34 g und besitzt ein 1,5“ Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 216 x 432 Pixeln. Im Inneren werkelt ein Dual Core Prozessor mit 1,0 GHz, hinzu kommen 512 MB RAM Arbeitsspeicher und 4 GB Speicherplatz, wovon 1,9 GB frei belegbar sind. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 200 mAh, was bei geringer Nutzung für 4 – 5 Tage reichen soll.

Der Gear Fit2 Pro Tracker ist ebenfalls fürs Schwimmen geeignet und bis 50 m Wassertiefe wasserdicht. Das in diesem Gerät ebenso wie in der Gear Sport zum Einsatz kommende Betriebssystem Tizen bietet ähnliche Funktionen, etwa das innerhalb von 10 Minuten nach Trainingsstart selbständig beginnende Aufzeichnen der jeweiligen Aktivität – ohne zuvor ein Fitnessprogramm ausgewählt zu haben. Eine weitere schöne Sache ist, dass nun auch Offline-Musikwiedergabe von Spotify möglich ist.

Der Samsung Gear Fit2 Pro Fitness-Tracker kann die Herzfrequenz des Trägers über den kompletten Tag messen und aufzeichnen, außerdem werden auch die Fitness-Plattformen von Under Armour und Speedo unterstützt, wobei ihr beim Kauf der Fit2 Pro sogar ein Jahr Premium-Abo bei Under Armour inklusive habt.

Erhältlich ist der Samsung Gear Fit2 Pro Fitness-Tracker ab 15. September für 229 Euro.

Samsung Gear IconX 2018

Last but not least präsentierte Samsung auf der IFA 2017 seine neuen IconX 2018 Kopfhörer. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer wiegen jeweils gerade einmal 8 g und sind an der Außenseite touch-fähig. Über verschiedene Tipp- und Wischgesten steuert ihr die Musikwiedergabe.

Im Gegensatz zu den beiden zuvor behandelten Geräten Gear Sport und Fit2 Pro solltet ihr die IconX 2018 allerdings nicht mit zum Schwimmen nehmen, denn sie sind nicht wasserdicht. Stattdessen eignen sie sich am besten für die abendliche Jogging-Runde oder die Fahrrad-Tour am Wochenende. Dank des integrierten 8 GB Speichers könnt ihr dabei eure Lieblingsmusik hören ohne einen separaten Player zu benötigen.

Wie schon beim Vorgänger werden die kabellosen Kopfhörer in der dazugehörigen Box geladen, die nicht nur als Ladestation, sondern obendrein als Powerbank für die Kopfhörer nutzbar ist. Diese Lade-Box hat beim neuen Modell erfreulicherweise einen größeren Akku spendiert bekommen: statt 315 mAh gehen da jetzt 340 mAh rein. Auch die IconX 2018 Kopfhörer selbst haben größere Akkus als ihre Vorläufer, die Kapazität wuchs in den Stöpseln von 47 mAh auf 82 mAh.

Ende Oktober sollen die Samsung Gear IconX 2018 In-Ear-Kopfhörer in den Farben grau, schwarz und pink für 229 Euro zu kaufen sein.

via computerbase und samsung newsroom

Dieser Beitrag wurde unter IFA2017, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz