Samsung hat sein erstes Smartphone mit Tizen-OS angekündigt

Samsung hat sein erstes Smartphone mit Tizen-OS angekündigt

Samsung_Z_Tizen_1

Bereits seit längerem tüftelt Samsung zusammen mit Intel an dem Mobil-Betriebssystem Tizen. Als Ende Februar 2014 erste Smartwatches mit Tizen-OS vorgestellt wurden, war klar, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein würde, bis auch ein entsprechendes Smartphone angekündigt wird. In der vergangenen, hektischen Computex-Woche hat Samsung nun genau das getan: Das brandneue Tizen-Smartphone trägt den offiziellen Namen Samsung Z, bietet ein 4,8 Zoll großes Super-AMOLED-HD-Display und wird von einem Quad-Core-Prozessor angetrieben.

Warum Samsung trotz seiner äußerst erfolgreichen Android-Smartphones der Galaxy-S-Serie Geräte mit eigenem Betriebssystem auf dem Markt etablieren möchte, wird nicht laut ausgesprochen. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass sich der südkoreanische Elektronikriese von der Abhängigkeit zu Google und dessen Plattform sowie Diensten lösen möchte – zumindest ein Stück weit.

Das Samsung Z bietet trotz Tizen-OS eine Benutzeroberfläche, die auf den ersten Screenshots doch sehr an das von Galaxy-Modellen her bekannte TouchWiz-Interface erinnert. Der 4,8-Zoll-Bildschirm besitzt eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Das Smartphone-Gehäuse besteht überwiegend aus Kunststoff, ist 136 Gramm leicht und nur 8,5 Millimeter dick. An der Rückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera, die Frontkamera löst mit 2,1 Megapixel auf.

Im Inneren des Smartphone-Chassis steckt ein von Samsung nicht näher spezifizierter Quad-Core-Prozessor, der mit 2,3 Gigahertz Taktfrequenz rechnet. Möglicherweis handelt es sich dabei um ein Intel-SoC namens Atom Z3580, das 64-Bit-fähig und auch unter dem Codenamen „Moorefield“ bekannt ist. Dem Prozessor stehen 2 Gigabyte RAM, ein 2600-mAh-Akku und 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite. Darüber hinaus bietet das Gerät einen microSD-Kartenslot, unterstützt WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie NFC und erlaubt das Surfen in Mobilfunknetzen mit LTE-Geschwindigkeit.

Im Vergleich zu den aktuellen Galaxy-S-Modellen fällt das Chassis-Design des Samsung Z eckiger aus. Das Tizen-Gerät wird mit einem Fingerabdrucksensor, einem Ultra-Power-Saving-Mode sowie S Health 3.0 aufwarten können.

Samsung will das neue Samsung Z ab dem dritten Quartal 2014 in den Farbvarianten Schwarz und Gold zunächst in Russland anbieten, danach sollen weitere Märkte bedient werden. Apps für das Smartphone können sich Nutzer in einem Tizen Store genannten App-Marktplatz herunterladen.

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar