Samsung & Huawei: Falt-Smartphones kommen im September

      Samsung & Huawei: Falt-Smartphones kommen im September

      Die Falt-Smartphones von Samsung und Huawei kommen im gleichen Monat auf den Markt. Samsung hat seine Probleme wohl in den Griff bekommen und Huawei muss nach dem Handelsstreit mit den USA zeigen, dass Kunden nicht an ihnen vorbei kommen, wenn es um Innovationen geht.

      Eigentlich wollte Samsung mit dem Galaxy Fold schon im April 2019 in den USA an den Start gehen und es dann im Mai auch in Deutschland anbieten. Damit hätten sie mehrere Monate Vorsprung zum Mitbewerber Huawei mit dem Mate X gehabt. Daraus ist nichts geworden, weil es Probleme mit einer Displayfolie gab. Wird diese abgezogen, verweigert das Phone über kurz oder lang den Dienst. Außerdem gab es noch eine Lücke zwischen Gehäuse und Display, durch die Straub und Dreck ins Innere des Galaxy Fold dringen können.  Dagegen hat Huawei in den letzten Wochen mit dem Handelsstreit zwischen China und den USA gelitten und muss jetzt auch zeigen, dass es stärker als je zuvor ist.

      Samsung hat die Probleme jetzt im Griff

      Die Folie auf dem Display wird im neuen Galaxy Fold unter den Rahmen befestigt und kann nun nicht mehr mit dem Fingernagel gelöst werden. Notwendig ist die Folie allerdings weiterhin. Das Scharnier wurde auch weiter optimiert und die Lücke zwischen Display und Gehäuse soll nun geschlossen sein. So soll nun auch kein Staub mehr ins Gerät dringen können.

      Samsung hat die zusätzliche Zeit wohl auch genutzt, um seine Software zu verbessern. Konkreter wurden die Südkoreaner hier allerdings nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob hier von neuen Funktionen die Rede ist oder ob es sich nur um paar Bugfixes in „One UI“ handelt. Das Galaxy Fold soll beim zweiten Anlauf auch anfangs in weniger Ländern auf den Markt kommen. Auch hier wird Samsung nicht konkreter, aber der deutsche Markt dürfte als sehr sicher gelten.

      Auch Huawei muss liefern

      Huawei ist in der glücklichen Lage, dass sie den Launch ihres Phones nicht auf den letzten Drücker verschieben mussten wie Samsung. Durch den Handelskrieg zwischen den vereinigten Staaten und China, der damit einhergehende Presse und der Unsicherheit der Kunden muss aber Huawei mit dem Mate X auch einen Volltreffer landen, um das Vertrauen der Kunden in den Namen Huawei wieder zu stärken. Unser erster Eindruck zum MWC war ja schon sehr positiv.

      Es dürfte spannend werden, welches der beiden Phones den besseren Eindruck macht. Jedes der beiden Geräte verfolgt ein anderes Konzept. Das Samsung Galaxy Fold besitzt neben dem großen Screen auch noch einen kleineren Bildschirm, der sich auf der Außenseite des Gerätes befindet, wenn es zugeklappt ist. Das Mate X von Huawei setzt nur auf einen einzelnen Bildschirm, der nach dem Falten nach Außen zeigt.

      Welches der beiden Konzepte spricht euch mehr an oder habt ihr auf faltbare Smartphones so gar keine Lust, weil sie nur ein Zwischenschritt zu etwas noch Besseren sind? Der 2000€ Preispunkt sollte vielleicht auch nochmal erwähnt sein.

      Android-Smartphones bei uns im Shop

      Quelle: Samsung via mobiFlip

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.