Samsung: „iTest“-Web-App bringt Galaxy-Design auf das iPhone

      Samsung: „iTest“-Web-App bringt Galaxy-Design auf das iPhone

      iPhone-Nutzer sollen mit „iTest“ Android auf einem Galaxy Smartphone kennenlernen und über einen Wechsel zumindest nachdenken.

      Apple vs. Samsung – ein Streit der fast bis an den Anfang der Smartphone-Geschichte zurückreicht. Um iPhone-Nutzer vom Kauf eines Galaxy Smartphones zu überzeugen, hat Samsung in Neuseeland die iTest-Webseite gestartet. Surft ihr die mit eurem iPhone an, könnt ihr eine Web-App auf eurem Startbildschirm installieren.

      Wird im Anschluss diese Web-App auf dem iPhone gestartet, simuliert sie einen Galaxy-Smartphone-Startbildschirm mit einer Reihe von Apps und Einstellungsoptionen. Auch der Galaxy Store kann geöffnet werden und Nutzer können das Design der Nachrichten-App ausprobieren.

      Samsung hat einiges an Ressourcen in das Projekt gesteckt. Selbst simulierte Telefonanrufe von „Sam“ gehören dazu, sowie eine Reihe von Nachrichten, die Nutzer über Funktionen von Galaxy Smartphones informiert.

      Startet ihr die Kamera, werdet ihr von Logan Dodds begrüßt – Fotograf und Klempner – der euch etwas über die verfügbaren Film- und Foto-Optionen von Galaxy Smartphones erzählt.

      Die Galerie-App wartet mit ein paar generischen Fotoaufnahmen und Tutorials auf euch und selbst die Samsung Health-App kommt bereits mit Daten geladen (keine Sorge, es sind nur Muster-Daten).

      Samsung lässt den Wechsel vom iPhone sehr leicht aussehen

      Wie es aussieht, will Samsung mit iTest primär in Neuseeland Werbung für sich machen, aber die App ist auch aus Deutschland heraus erreichbar und vermittelt iPhone-Nutzern einen ersten Eindruck, wie die Erfahrung mit OneUI und Android ist. Es ist definitiv ambitioniert, aber ich bezweifle stark, dass es Samsung gelingt, damit viele Menschen zum Wechsel zu bewegen, egal wie einfach sie einen Wechsel klingen lassen.

      YouTube, Facebook, WhatsApp und TikTok existieren natürlich in beiden Welten, aber die Verzahnung mit iCloud, gespeicherte Passwörter in Safari, iMessage und Apple Pay sind große Hürden, die nicht „mal eben“ überwunden werden können. Wer sich natürlich einmal von den hohen Wänden des iPhone-Gartens befreit hat, kann dann natürlich jedes Android-Smartphone nutzen, um genau die Features zu bekommen, die für einen selbst wichtig sind.

      TL:DR: Wenn du ein iPhone willst – kauf dir ein iPhone. Wenn du ein Galaxy willst – kauf dir ein Galaxy.

      Smartphones bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: iTest via MacRumors

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.