Samsung kündigt das Galaxy Note 4 offiziell an

Sam_Gal_Note_4_1Samsung hat soeben auf seinem Unpacked-Event zum Auftakt der IFA 2014 in Berlin das Galaxy Note 4 offiziell angekündigt. Wie von der Note-Reihe des Herstellers gewohnt, handelt es sich dabei um ein riesiges Smartphone („Phablet“), diesmal aber mit besonders hochauflösendem 5,7-Zoll-QHD-Display, einem der derzeit schnellsten Mobil-Prozessoren auf dem Markt und einer hochwertigen Kamera mit Sony-Bildsensor.

Beim Industriedesign des Galaxy Note 4 hat Samsung vieles vom direkten Vorgänger Galaxy Note 3 übernommen, verwendet nun jedoch hochwertigeres Material für das Chassis (der Rahmen besteht beispielsweise aus Metall) und verzichtet auf sonstige Schnörkel, wodurch das Phablet alles in allem einen edlen Eindruck macht. Die Rückseite besitzt eine Soft-Touch-Oberflächenstruktur, die etwas an Leder erinnert.

Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des neuen Note-Modells sind zweifellos das ultra-scharfe Super-AMOLED-Display sowie die 16-Megapixel-Hauptkamera. Samsung verbaut analog zum Note 3 auch beim Note 4 ein Panel mit 5,7-Zoll-Bildschirmdiagonale, diesmal liegt die Auflösung aber deutlich über Full-HD, nämlich bei satten 2560 x 1440 Bildpunkten. Wie für Geräte der Note-Serie typisch, lässt sich natürlich auch bei der neuesten Phablet-Version der Touchscreen auf Wunsch via beiliegendem Eingabestift bedienen. Wird der Stift nicht benötigt, kann er in einer dafür vorgesehen Halterung im Gehäuse untergebracht werden.

Die Kamera an der Rückseite des Galaxy Note 4 verfügt wie erwähnt über einen 16-Megapixel-Sensor vom Typ Sony IMX240 und kann darüber hinaus mit optischem Bildstabilisator aufwarten. Die Frontkamera macht Aufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 3,7 Megapixeln.

Unter dem großflächigen Display sitzt auch beim brandneuen Note-Modell eine physikalische Home-Taste, in der wie beim Galaxy S5 ein Fingerabdruckscanner integriert ist, mit dem sich das Gerät zum Beispiel entsperren lässt. Des Weiteren verfügt das Phablet über einen Herzfrequenzmesser und, ganz neu, einen UV-Licht-Sensor.

Ins Gehäuseinnere des Note 4 packt Samsung je nach Region und Modellvariante entweder den Quad-Core-Prozessor Snapdragon 805 von Qualcomm, oder das hauseigene Octa-Core-SoC Exynos 5433. Beide gehören zur aktuellen High-End-Klasse des Mobilgerätemarktes. Dem jeweiligen Chipsatz stellt der Hersteller 3 Gigabyte LPDDR3-RAM, einen 3220-mAh-Akku sowie 32 Gigabyte Flashspeicher zur Seite. Letzterer kann via microSD-Karte zusätzlich erweitert werden.

Als modernes Premium-Phablet bringt das Galaxy Note 4 selbstverständlich ein LTE-Modem mit und bietet außerdem Unterstützung für schnelles WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.1, NFC und Infrarot. Die Abmessungen des Geräts betragen 153,5 x 78,6 x 8,5 Millimeter, das Gewicht wird mit 176 Gramm angegeben. Software-seitig kommt die aktuelle Android-Version 4.4 KitKat inklusive diverser Samsung-eigener Apps und Funktionen zum Einsatz.

Das Galaxy Note 4 wird laut offiziellen Herstellerangaben ab Oktober in den Farben Schwarz, Weiß, Gold und Pink im deutschen Handel erhältlich sein. Preise hat Samsung allerdings noch nicht genannt.

Bilder: Samsung
Quelle: Pressemitteilung
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IFA abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Samsung kündigt das Galaxy Note 4 offiziell an"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] hat heute auf einem Event zum Auftakt der IFA 2014 in Berlin neben dem Galaxy Note 4 auch das Galaxy Note Edge vorgestellt. Das Smartphone besitzt ein 5,6 Zoll großes, besonders […]

avatar
Gast

Und wieder USB 2.0 – und der Lautsprecher ist wieder dort, wo es beim Note 2 war…
Insgesamt ein technischer Rückschritt.

trackback

[…] Samsung das Galaxy Note 4 vor einigen Wochen im Rahmen der IFA 2014 ankündigte, verzichtet das Unternehmen wie üblich bei seinen Produktvorstellungen auf die Nennung eines […]

wpDiscuz