Samsung: Neuer Smartwatch-Chip ist ein Biest

Samsung: Neuer Smartwatch-Chip ist ein Biest

Für die große Neuauflage von Wear OS hat Samsung einen brandneuen SoC im 5nm-Verfahren angekündigt.

Samsung hat den Exynos W920 vorgestellt – ein Chip speziell für Smartwatches und andere Wearables. Der koreanische Mega-Konzern behauptet zudem, dass es der weltweit erste Wearable-spezifische Chip ist, der auf einem 5-nm-Prozess basiert. Damit dürfte er zu einer drastischen Verbesserung der Leistung und Effizienz beitragen.

Ganz ehrlich? Das ist kein Kunststück. In den meisten Smartwatches mit Wear OS kommt bisher der Snapdragon 3100 zum Einsatz. Der wird im veralteten 28nm-Verfahren gefertigt. Wir könnten mit dem neuen SoC von Samsung also mehrere Generationen auf einmal überspringen.

Der Exynos 920 verfügt über zwei Cortex-A55-Kerne und eine Mali-G68-GPU. Um das mal ins Verhältnis zu setzen: Der High-End-Smartphone-Chip Snapdragon 888 hat vier Cortex-A55-Kerne. Diese Kerne übernehmen für gewöhnlich kleine Aufgaben mit geringem Stromverbrauch. Samsung behauptet, dass die CPU-Leistung um 20 Prozent und die GPU-Leistung sogar 10x höher ist als bei den vorherigen SoCs.

Samsung-Galaxy-Watch-4-Classic-all of them

Der Exynos W920 enthält auch einen Cortex-M55-Prozessor, der ein Always-On-Display antreibt und den Stromverbrauch weiter reduziert. Wirklich spannend wird aber die Akkulaufzeit, da Wear OS-Smartwatches bisher nur etwa einen Tag mit einer Akku-Ladung durchhalten.

Wir werden wahrscheinlich nicht lange warten müssen, bis wir diesen Chip in einem Wearable sehen. Samsung sagt ausdrücklich, dass der Exynos W920 „eine neue einheitliche Plattform unterstützt, die Samsung gemeinsam mit Google entwickelt hat und zuerst im kommende Galaxy Watch-Modell angewendet wird“.

Dabei handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um die umfangreich durchgesickerte Galaxy Watch 4-Serie, von der wir erwarten, dass wir sie schon morgen bei Samsungs Unpacked-Event offiziell sehen werden – zusammen mit neuen Foldables und den neuen Galaxy Buds.

Die Zusammenarbeit zwischen Samsung und Google in diesem Bereich soll ein Neustart in der Welt der Wear OS-Smartwatches sein. So kombinieren die beiden Giganten ihre Betriebssysteme (Tizen und Wear OS). Mit dem Chip hat Samsung scheinbar die richtige Hardware für die neue Software parat und so könnte endlich ein echter Konkurrent für die Apple Watch entstehen – nötig ist es.

Samsung Galaxy Watch bei uns im Shop

Quelle & Bilder: Business Wire

Veröffentlicht von

Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.