Samsung präsentiert besonders flache Tablets der Serie Galaxy Tab S

Samsung_Galaxy_Tab_S_10.5_1

Samsung hat in der vergangenen Nacht zwei sehr dünne und leichte Android-Tablets der neuen Premium-Modellreihe Galaxy Tab S vorgestellt. Sowohl das Galaxy Tab S 8.4 als auch das Galaxy Tab S 10.5 stattet der südkoreanische Hersteller mit sehr leistungsfähiger Hardware sowie ultra-hochauflösenden AMOLED-Displays aus. In Deutschland sollen die beiden Tablets ab Juli 2014 im freien Handel erhältlich sein.

Wie die Namen der zwei Samsung Neuvorstellungen bereits andeuten, verfügt das Galaxy Tab S 8.4 über ein 8,4 Zoll, das Galaxy Tab S 10.5 über ein 10,5 Zoll großes Display. In beiden Fällen löst das Super-AMOLED-Panel mit satten 2560 x 1600 Pixel auf, was vor allem beim 8,4-Zoll-Modell für ein super scharfes Bild sorgt. Das Gehäuse beider Tab-S-Varianten ist mit einer Bauhöhe von nur 6,6 Millimeter sehr flach, besteht aus Kunststoff und bietet eine gummierte Rückseite, was sofort Erinnerungen an das Samsung-Smartphone-Flaggschiff Galaxy S5 aufkommen lässt. Genau wie bei ihrem Smartphone integrieren die Südkoreaner auch bei den neuen Tablets einen Fingerabdruckscanner in der Home-Taste.

Den Premium-Anspruch der Galaxy-Tab-S-Modelle drückt Samsung darüber hinaus mit der Hardware im Gehäuseinneren aus. Beide Tablets werden in der WLAN-only-Variante von Samsungs eigenem SoC Exynos 5 Octa (4x Cortex-A15-Kerne mit 1,9 Gigahertz plus 4x Cortex-A7-Kerne mit 1,3 Gigahertz) angetrieben. In den LTE-Versionen steckt hingegen ein Qualcomm-Quad-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 800, der mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,3 Gigahertz rechnet. Sowohl die WLAN-only- als auch die LTE-Ausführung beider Tablets kann außerdem mit 3 Gigabyte RAM, 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher, einem microSD-Slot sowie Unterstützung für Bluetooth 4.0 und WLAN nach 802.11 ac aufwarten.

Samsung_Galaxy_Tab_S_8.4_1

Das Galaxy Tab S 8.4 bringt ohne LTE-Modem 294 Gramm, mit Modem 298 Gramm auf die Waage. Das Galaxy Tab 10.5 WLAN-only wiegt 465 Gramm und mit LTE-Modul 467 Gramm. Des Weiteren besitzen alle Tablet-Ausführungen eine 8-Megapixel-Kamera an der Rückseite sowie eine Frontkamera mit 2,1 Megapixel.

Samsung liefert die neue Galaxy-Tab-S-Serie mit Android 4.4 KitKat aus, verpasst der Google-Plattform aber wie gewohnt die eigene TouchWiz-Benutzeroberfläche. Teil der damit einhergehenden Modifikationen sind diverse Apps und Zusatzfunktionen, darunter etwa die Möglichkeit, auf dem Bildschirm mehrere Android-Apps nebeneinander darzustellen.

Samsung_Galaxy_Tab_S_10.5_Bookcover_1

Laut offiziellen Angaben sollen die beiden Premium-Tablets ab Mitte Juli 2014 auf den deutschen Markt kommen. Das Galaxy Tab S 8.4 WLAN-only soll dann mit 32 Gigabyte Flash-Speicher rund 400 Euro kosten, das entsprechende Tab S 10.5 knapp 500 Euro. Für die LTE-fähigen Varianten verlangt der Hersteller rund 100 Euro Aufpreis. Darüber hinaus wird es auch spezielle Accessoires für die neuen Tablets geben. Samsung hat beispielsweise Schutzhüllen, sogenannte Book Cover, mit denen die Geräte in drei Positionen aufgestellt werden können, sowie, exklusiv für die 10,5-Zoll-Ausführung, ein Bluetooth-Tastatur-Cover angekündigt.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Samsung präsentiert besonders flache Tablets der Serie Galaxy Tab S"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Displays ausgestattete Galaxy-Tab-S-Reihe hatte der südkoreanische Hersteller erst Mitte Juni 2014 offiziell vorgestellt. Beide Android-Tablets sind als hochwertige Highend-Geräte zu bezeichnen, mit denen es Samsung […]

wpDiscuz