Samsung präsentiert das Samsung Galaxy S6 Active mit IP68 Zertifizierung

233813-coming-soon-Samsung-GalaxyS6-image

Schon bei vergangenen Versionen des High-End Smartphones Galaxy S, hat Samsung eine entsprechende Active-Variante im Portfolio gehabt. Diese Version ist (wie der Name bereits verrät) für all diejenigen, die viel auf Achse sind und zum Beispiel das Smartphone auch mal zum Sport, zum Klettern oder zum Kanufahren mitnehmen wollen. Für die USA und den dortigen Netzbetreiber AT&T wurde nun das neuste Samsung Galaxy S6 Active offiziell vorgestellt. Wasser, Staub und auch Stürze sollen dem Gerät nichts anhaben können. Es ist nämlich IP68 zertifiziert, sodass man mit dem Gerät eigentlich alles anstellen kann, auf das man Lust hat.

Zudem gibt es an der Front das vom S6 gewohnte 5.1 Zoll Quad HD AMOLED Display sowie an der Rückseite eine 16 Megapixel Kamera. Diese sollte ausreichen um auch mal ein paar actionreiche Aufnahmen zu machen und diese direkt mit den Freunden zu teilen. Für Selfies gibt es an der Front noch die gewohnte 5 Megapixel Weitwinkel Linse. Schön ist auch, dass Samsung der Active-Variante einen größeren Akku spendiert hat. Der Akku im Galaxy S6 Active hat nämlich eine Kapazität von 3500mAh und schlägt damit sowohl das LG G4 (3000mAh) und das „normale“ Galaxy S6 (2550mAh) um Längen.

s6active

Im Inneren gibt es weiterhin den Exynos 7420 Prozessor mit 64Bit, 8 Kernen und 3GB Ram. Der Speicher umfasst im Active-Modell 32GB, eine Erweiterungsmöglichkeit gibt es leider nicht. Softwaremäßig kommt Android 5.0.2 zum Einsatz, welches über eine App Namens „Activity Zone“ verfügt. Hierüber hat man Zugriff auf diverse, für Outdoor-Sportler relevante, Tools wie zum Beispiel einen Kompass, eine Taschenlampe und den Wetterbericht. In den USA wird das Gerät in Kürze für 695$ erscheinen. In Deutschland müssen wir denke ich auch nicht mehr allzu lange warten bis endlich auch Outdoor-Fans auf ihre Kosten kommen.

Eine offizielle Aussage über ein Erscheinungsdatum gibt es leider noch nicht. Schick finde ich das Galaxy S6 Active zwar nicht, aber immerhin verrichtet es seinen Zweck. Und das ist doch das Wichtigste, oder?

.via .via

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.