Samsung-Smartphones sollen bis zu fünf Jahre Updates bekommen [Update]

      Samsung-Smartphones sollen bis zu fünf Jahre Updates bekommen [Update]

      Android und Updates waren lange Zeit keine guten Freunde. Samsung hat das in den vergangenen Jahren aufgebrochen und zwei Android-Updates sowie vier Jahre Sicherheitsupdates versprochen. Jetzt gehen die Koreaner bei den Galaxy-S-Modellen anscheinend sogar noch einen Schritt weiter.

      Es ist zwar keine offizielle Ankündigung, aber der zuverlässige Leaker Evan Blass teilte auf Twitter einen Screenshot mit dem Kleingedruckten, der wahrscheinlich aus einer Pressemitteilung oder von der S22-Website stammt. Demnach soll der Support auf vier Jahre Android-Updates und fünf Jahre Sicherheitsupdates ausgeweitet werden. Das gilt den Angaben zufolge nicht nur für die drei S22-Modelle gelten, sondern auch für die S21-Reihe (S21 / S21+ / S21 Ultra / S21 FE), die Foldables Z Fold 3 und Z Flip 3 und die Tab-S8-Modelle (Tab S8 / Tab S8+ / Tab S8 Ultra).

      Die ursprüngliche Regelung mit den vier Jahren Sicherheitsupdates weitete Samsung inzwischen auch auf die Mittel- und Einstiegsklasse aus. Mal schauen, ob Samsung die vermeintliche neue Regelung ebenfalls nach und nach ins günstigere Produktportfolio übertragen wird. Eine Übersicht, welches Smartphone in welchen Abständen Updates bekommt, findest du hier bei Samsung.

      Galaxy S22-Serie wird am 9. Februar vorgestellt

      Am 09.02.2022 findet ab 16 Uhr das Unpacked-Event statt. Neben den drei S22-Modellen erwarten wir dort auch noch die neuen Tab-S8-Modelle.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Update vom 14.02.2022

      Samsung hat die Gerüchte mittlerweile offiziell bestätigt. Ausgewählte Smartphones bekommen vier Generationen des One UI und Android OS sowie 5 Jahre Sicherheitsupdates. Mit dabei sind zudem auch One UI Watch und Wear OS. Konkret werden die folgenden Modelle genannt:

      • Galaxy-S-Serie: Galaxy S22, S22+, S22 Ultra, S21, S21+, S21 Ultra, S21 FE und kommende Galaxy-S-Modelle
      • Galaxy-Z-Serie: Galaxy Z Fold3, Galaxy Z Flip3 und kommende Galaxy-Z-Modelle
      • Galaxy-A-Serie: kommende Galaxy-A-Modelle
      • Galaxy Tablets: Galaxy Tab S8, S8+, S8 Ultra und kommende Tab-S-Modelle
      • Galaxy Watch: Galaxy Watch4, Galaxy Watch4 Classic und kommende Galaxy-Watch-Modelle

      Laut Samsung sollen alle Geräte, deren Hardware sich nicht für die neue Updatepolitik eignet, trotzdem mit drei Generationen der One UI versorgt werden.

      Samsung Smartphones im Shop

      Quelle: Evan Blass/Twitter, Samsung

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.