Samsung spendiert dem Always-On-Display des Galaxy S7 neue Features

Test Samsung Galaxy S7

Mit dem Update werden Features für das S7 und das S7 edge zugänglich gemacht, die bisher dem Note 7 vorbehalten waren. Es gibt einen neu designten Kalender und verschiedene Varianten der Uhr. Es ist also ein gewisses Maß an Personalisierung möglich. Zusätzlich werden auf dem Display Informationen zur gerade auf dem Handy laufenden Musik angezeigt. Die unter „Note“ aufgeführten Punkte funktionieren nicht, schreiben die Mobilegeeks.

Ob die beiden Geräte schon immer die Fuktionalitäten des Updates bekommen sollten oder ob sie sie nur wegen des Note7-Aus bekommen, ist unklar.

Wer sich jetzt Sorgen darum macht, dass das neue Display seinen Akku leersaugt, der sollte sich den letzten Hinweis auf dem Changelog durchlesen: Dort versichert Samsung, dass die Anzeige weniger als 1% des stündlichen Akkuverbrauchs ausmacht.

samsung-galaxy-note-7-aod-features-5

➦ Samsung Galaxy S7 bei notebooksbilliger.de

via Mobilegeeks, Phonearena, Foto: Mobilegeeks

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz