Samsung stoppt vorerst die Note 7-Produktion

SamsungGalaxyNote7_HandsOn_1

Das berichtet die koreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Mitarbeiter eines Samsung-Zulieferers. Grund für diesen Schritt sind Berichte, nach denen auch der Akku bei Ersatzgeräten beim Laden Feuer gefangen hatte. Von Samsung selbst liegt noch keine Stellungnahme zu der Meldung vor.

Der namentlich nicht genannte Mitarbeiter sagte demnach, dass der Produktionsstopp in Absprache mit den Behörden in Südkorea, China und den USA erfolgt sei. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass wegen der Vorfälle mit den Ersatzgeräten die Mobilfunkanbieter AT&T und T-Mobile US in den USA beschlossen hätten, die Herausgabe von Note 7-Geräten wegen der Akku-Probleme zu stoppen.

Update: Samsung äußerte sich gegenüber androidauthority.com wie folgt zu der Meldung: „We are temporarily adjusting the Galaxy Note 7 production schedule in order to take further steps to ensure quality and safety matters.“

Pannenserie beim Note 7

Ende August tauchten erste Berichte auf, dass die Akkus des neuen Phablet fehlerhaft sind. Samsung rief kurz darauf alle ausgelieferten Note 7 zurück. In Deutschland war das allerdings zunächst mit Problemen verbunden, weil sich Kurierdienste unter Verweis auf die Rechtslage weigerten, die beschädigten Geräte zu transportieren. Der Rückruf in Deutschland sollte Anfang Oktober beendet sein und am 28. Oktober die neuen Geräte in den Handel kommen.

Wie es jetzt mit dem Note 7 weitergeht, ist noch unklar. Wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Quelle: Yonhap

avatar

Über Eike

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.
Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz