SCHENKER VIA 14 – M17djd – Schickes Office-Notebook mit 14″-Display und Aluminiumgehäuse

      SCHENKER VIA 14 – M17djd – Schickes Office-Notebook mit 14″-Display und Aluminiumgehäuse

      Wer ein leichtes Notebook mit 14-Zoll-Display sucht, sollte sich diesen Blogbeitrag genauer ansehen. Mit dem VIA 14 – M17djd hat Schenker ein passendes Notebook mit Aluminiumgehäuse im Programm, das mit einem Full HD-Display plus IPS-Panel ausgestattet ist. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i5-Prozessor, der passiv gekühlt wird. Außerdem hat Schenker 8-GB-Arbeitsspeicher und ein schnelles M.2-Modul mit 500 GB im 17 mm flachen VIA 14 unterbringen können. Dank des starken Akkus könnt ihr mit diesem Notebook rund 6,5 Stunden mobil arbeiten.

      Das gefällt uns

      • lüfterlos
      • lange Akkulaufzeit
      • Full HD-Display

      Das gefällt uns nicht

      • nur bedingt erweiterbar
      • kein Fingerabdruckscanner

      Das Schenker VIA 14 – M17djd bekommt ihr bei uns im Shop derzeit* für 969 Euro.

      Schenker VIA 14 – M17djd bei uns im Shop

      Ansichten

      Display

      Beim SCHENKER VIA 14 – M17djd kommt ein 14 Zoll großes Display zum Einsatz, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Aufgrund des entspiegelten IPS-Displays lässt sich der Bildschirminhalt von allen Seiten gut einsehen. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei guten 239 cd/m2.

      Hardware

      Im Inneren kommt ein extrem stromsparender Intel Core i-Prozessor der 7. Generation zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen Core i5-7Y54, der eine maximale Taktrate von 3,2 GHz erreichen kann. Der verlötete Arbeitsspeicher umfasst 8 GB. Dieses arbeitet im Dual-Channel-Modus. Für die Grafikberechnungen kommt die integrierte HD Graphics der Intel CPU zum Einsatz.

      Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10 Home, ist auf einem SSD-Modul installiert. Dieses besitzt eine Speicherkapazität von 500 GB, davon sind im Auslieferungszustand noch 435 GB frei. Das SSD-Modul besitzt gute Schreibzugriffe und erreicht Transferraten von über 561 MB/s (lesen). Beim Schreiben ist es etwas langsamer und erreicht Transferraten von 525 MB/s (gemessen mit CrystalDiskMark).

      Die Netzanbindung erfolgt bei diesem Notebook über ein schnelles WLAN (ac-Standard). Der integrierte Akku besitzt eine gute Akkulaufzeit. Er hält im PC Mark 8 – Benchmark gute 6,5 Stunden durch.

      Schenker VIA 14 – M17djd bei uns im Shop

      Das Schenker VIA 14 – M17djd zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 35 cm (14″), entspiegeltes IPS-Display
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
      • Prozessor: Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7Y54 Prozessor 2x 1.20 GHz
      • Grafik: Intel HD Graphics 615
      • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-PC3 15000 (1.866 MHz)
      • Festplatte: 500 GB SSD (M.2)
      • Kartenleser: Micro SD
      • Netzwerk:
        • WLAN 802.11ac, a/b/g/n
        • Bluetooth 4.0
      • Anschlüsse:
        • 1 x Micro-HDMI
        • 1 x USB 3.1 (Typ-C)
        • 1 x USB 3.0
        • 2 x USB 2.0
        • 1 x Kopfhörer
        • 1 x Mikrofon
      • Akku: Lithium-Polymer-Akku, 5400 mAh
      • Eingabegeräte:
        • Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, weiß, stufenweise regelbar
        • Touchpad
      • Sound: Audiosystem mit 2 Lautsprechern
      • Kamera: 1 MP Webcam
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
      • Abmessungen (B x T x H): 340 x 235 x 17 mm
      • Gewicht: ca. 1,49 kg

      Anschlüsse

      Am 17 mm dünnen Notebook hat Schenker erstaunlich viele Anschlüsse untergebracht. Neben drei USB-Buchsen vom Typ A ist auf der rechten Seite auch eine USB 3.1 Typ C-Buchse zu finden. Hierüber lässt sich auch per Adapter ein Monitor mit Display Port-Anschluss betreiben. Externe Geräte wie Smartphones oder Tablets lassen sich über diese Buchse problemlos laden. Wenn ihr ein passendes Netzteil oder eine Docking Station mit Typ-C-Ladestecker besitzt, könnt ihr den Akku auch über diese USB-Buchse laden. Am Notebook ist auch ein micro-HDMI-Anschluss vorhanden.

      Tastatur und Touchpad

      Zum Schreiben gibt es eine große QWERTZ-Tastatur mit zuschaltbarer Hintergrundbeleuchtung. Die Tasten im Chiclet-Stil haben alle eine angenehme Größe, nur zwei Richtungstasten wurden verkleinert und müssen sich einen Platz teilen. Mittig vor der Tastatur befindet sich ein großes Touchpad, das Multigesten erkennt.

      Hitzeentwicklung / Lautstärke

      Im Stresstest, wobei CPU, Grafik und Arbeitsspeicher besonders stark beansprucht wurden, erwärmt sich das VIA 14 von Schenker kaum. Lediglich im hinteren Bereich wurde die Tastatur etwas wärmer. Wir haben 32,2 Grad Celsius an einem Hotspot gemessen. Mit 32,3 Grad gab es auf der Rückseite auch nur einen wärmeren Messpunkt. Da die Hardware nur passiv gekühlt wird arbeitet das Schenker VIA 14 – M17djd komplett lautlos.

      Der kleine Ladeadapter, der lediglich 114 g wiegt, erwärmte sich im Stresstest auf 37,5 Grad.

      Innenansicht

      Das kleine Notebook von Schenker lässt sich recht einfach öffnen. Hierzu müssen auf der Rückseite einige Schrauben entfernt werden. Dann könnt ihr diese ohne viel Kraftaufwand lösen. Im Inneren fällt der große Akku auf, der fast 2/3 des Innenraumes belegt. Erweitern lässt sich das Schenker VIA 14 – M17djd so gut wie nicht. Lediglich das M.2-Modul würde sich austauschen lassen.

      Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

      Benchmarks (Grafik / Spiele)

      Vergleichswerte

      Fazit

      Das SCHENKER VIA 14 – M17djd ist ein schickes Office-Notebook mit einem sehr stabilen Aluminiumgehäuse, welches ihr lange unterwegs nutzen könnt. Eine Akkuladung reicht für rund 6,5 Stunden. Der Bildschirminhalt lässt sich auf dem 14 Zoll großen Full HD-Display, das eine durchschnittliche Ausleuchtung von 239 cd/m2 besitzt, aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen.

      Test: Notebook

      Schenker VIA 14 - M17djd

      • CPU
      • Grafik
      • Display
      • SSD/HDD
      • RAM
      • Akku
      82%

      Die verbaute Hardware basiert auf einem sehr energieeffizienten Intel Core i5-Prozessor, der in diesem Modell passiv gekühlt wird. Der Arbeitsspeicher von 8 GB lässt sich nicht erweitern. Lediglich das M.2-Modul würde sich bei Bedarf austauschen lassen. Dieses bietet 500-GB-Speicherplatz. Alle wichtigen Anschlüsse wie HDMI und USB sind am 17 mm flachen Gehäuse vorhanden.

      Schenker hat dem VIA 14 – M17djd auch eine hintergrundbeleuchtete Tastatur spendiert. Einen Fingerabdruckscanner fehlt bei diesem Modell. Einen Passwortschutz lässt sich entweder im BIOS oder unter Windows hinterlegen.

      Das Schenker VIA 14 – M17djd bekommt ihr bei uns im Shop derzeit* für 969 Euro.

      *Stand 28.09.2017
      avatar

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      2 Kommentare auf "SCHENKER VIA 14 – M17djd – Schickes Office-Notebook mit 14″-Display und Aluminiumgehäuse"

      avatar
        Subscribe  
      Benachrichtige mich zu:
      avatar
      Gast
      Artjom

      1. An sich ein vor allem sehr schönes und mobiles Gerät. Hat Alles was man für die Arbeit braucht ob Office oder Programmieren von Anwendungen( keine aufwendige Grafikanwendungen).
      2. Was wollen den jetzt alle mit dem Fingerabdruckscanner, ist es ein neuer Modetrend? So sicher ist das Ding nicht, dazu gibt es genug Infos.
      3. Meine Meinung:
      Als Nachteil könnte man das riesige Taouchpad und/oder das Fehlen eines TrackPointers angeben. Da kommt man beim Tippen bestimmt an die Ränder von dem Touchpad und schon ist der Cursor wo anders und man tippt ins Leere.

      avatar
      Gast
      Petra0711
      Das Touchpad sitzt für meine Meinung etwas zu weit rechts. Es sollte unterhalb der Space-Taste liegen, dann käme ich nicht dauernd mit dem Daumenballen oder dem rechten Kleinfinger drauf. Die Multigesten musste ich daher abschalten, was aber im ELAN-Treiber gut gelang. Brauchen tu ich sie eh nicht. Was mich richtig stört, ist, dass es so laut ist. Beim Zurückstellen aus dem Klicken stößt es jedes Mal an das massive Alugehäuse und klickt richtig laut. Beim Doppelklick scheppert das ganze Gehäuse. Wenn man da eine Dämpfung dazwischen bauen könnte, wäre das genial. Die zweistufig beleuchtbare Tastatur ist mittelgradig schwergängig, die dunklere… Read more »