Schenker XMG P507-drk – Gaming-Notebook mit Geforce GTX 1060 im Test

      Schenker XMG P507-drk – Gaming-Notebook mit Geforce GTX 1060 im Test

      Gaming Pur: Mit dem 15,6-Zoll-Gaming-Notebook XMG P507-drk von Schenker Technologies zeigt der deutsche Hersteller, was die neue Generation der Grafikkarten von Nvidia im Notebook leisten kann. Im komplett aus schwarzem Aluminium gefertigten Gaming-Notebook kommt für die Grafikberechnung eine neue Geforce GTX 1060 (Pascal-Generation) zum Einsatz, die gleich 6-GB-VRAM besitzt. In Kombination mit einem Intel Core i7-Prozessor, viel Speicherplatz sowie 16-GB-Arbeitsspeicher laufen selbst neuste Spiele butterweich auf dem matten Full-HD-Display.

      Der Preis von 1899 € ist außerdem sehr verlockend.

      Ansichten

      ➦ Schenker XMG P507-drk bei uns im Shop

      Display

      DisplayDieses Gaming-Notebook von Schenker besitzt ein 15,6 Zoll großes Display mit matter Oberfläche. Die Auflösung hierauf beträgt 1920 x 1080 Pixel, was Full-HD entspricht. Für gute Betrachtungswinkel sorgt ein IPS-Panel, sodass der Bildschirminhalt aus fast jedem Betrachtungswinkel verlustfrei einsehbar ist. Auf Touch wurde verzichtet, denn ein echter Gamer braucht seine Finger auf der Tastatur beziehungsweise auf der Maus statt am Display.

      Hardware

      Beim Prozessor setzt Schenker auf eine Core i7-6700HQ, eine CPU der Skylake-Architektur (6. Generation). Diese arbeitet mit 4 Rechenkernen (QuadCore) und besitzt einen Grundtakt von 2,6 GHz. Im Turbomodus erreichen einzelne Prozessorkerne bis zu 3,5 GHz. Der Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, sodass dieser 8 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

      Für die Grafikberechnungen kommt im Gaming-Notebook von Schenker eine Nvidia Geforce GTX 1060 zum Einsatz. Diese besitzt einen eigenen Speicher von 6 GB vom Typ GDDR5. Über das Control Center lässt sich die Grafikkarte von Nvidia auch übertakten. Dies geschieht natürlich auf eigener Gefahr.

      Der Arbeitsspeicher umfasst 16 GB vom Typ DDR 4 mit 2400 MHz, den Ihr auch noch erweitern könnt. Schenker hat hier zwei Module von Ballistix mit je 8 GB verbaut. Zwei S0-DIMM-Sockel sind im Inneren noch frei. Der maximale Speicherausbau liegt bei 64 GB. Hierzu mehr im Abschnitt „Gut Erweiterbar“.

      Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10, ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul (NVMe) mit 256 GB installiert. Dieses bietet im Auslieferzustand noch 195 GB freien Speicherplatz. Außerdem hat XMG noch ein Datenlaufwerk (Festplatte) im Gaming-Notebook verbaut. Diese hat ein Fassungsvermögen von 1000 GB. Ein optisches Laufwerk ist nicht vorhanden. Die Netzanbindung kann entweder kabellos per WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse (GBit-LAN) erfolgen.

      Das Schenker XMG P507-drk zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 39,6cm (15.6″) Full-HD IPS mattes LED-Backlight-Display, Seitenverhältnis 16:9
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      • Prozessor: Intel® Core™ i7-6700HQ (4x 2,60 GHz, Turbo 3,50 GHz; 6 MB Cache)
      • Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX 1060 (VRAM 6GB GDDR5), G-SYNC
      • Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 (2.400 MHz; 2x 8 GB; Ballistix; Erweiterung auf max. 64 GB)
      • Festplatte: 256 GB SSD M.2 Samsung (NVMe) +1000 GB HDD Western Digital 5400rpm (9,5mm)
      • Netzwerk: Intel Dual Band Wireless-AC 8260, Bluetooth 4.2, GBIT-LAN (10/100/1000 Mbit/s)
      • Anschlüsse:
        • 1x HDMI® 2.0 (mit HDCP), 3x USB 3.0 (Typ A), 2x USB 3.1 (Typ C), 2x Mini-DisplayPort 1.3, 1x LAN (RJ-45)
        • 6-in-1 Kartenleser 
        • Audio: Kopfhörerausgang, Mikrofoneingang, S / PDIF (koaxial)
      • Eingabegeräte:
        • vollständig beleuchtete Tastatur mit Nummernblock, weiße Tastatur-Hintergrundbeleuchtung
        • Multi gesture Touchpad mit Scrollfunktion und zwei Soft-Touch-Tasten
      • Sonstiges: Anschluss für Sicherheitsschloss, TPM 2.0, FingerprintReader
      • Abmessungen (B x T x H): 385 x 271 x 25 mm (B x T x H)
      • Gewicht: ca. 2,6 kg (inkl. Akku)
      • Akku: 4 Zellen Lithium-Ionen-Akku, 60 Wh (mit FlexiCharger-Technologie für längere Akkulaufzeit), 200W Netzteil
      • Sound: High Definition Audio, Sound Blaster® X-FI® MB5, Onkyo 2.0 Speaker-System
      • Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
      • Garantie: 24 Monate PickUp & Return innerhalb Deutschlands
      ➦ Schenker XMG P507-drk bei uns im Shop

      Anschlüsse

      Das Schenker Gaming-Notebook besitzt sehr viele Anschlussmöglichkeiten. Rechts sind drei USB-Buchsen zu finden, wobei zwei Typ C entsprechen. Schenker hat hier auch einen Kartenleser und einen SIM-Karten-Slot platziert. Den SIM-Karten-Slot könnt Ihr nur benutzen, wenn Ihr ein passendes LTE/3G-Modul nachrüstet.

      Rechts befinden sich außerdem die RJ-45-Buchse und der Kensington Lock. Auf der linken Seite sind eine weitere USB 3.0-, die HDMI-Buchse und zwei Anschlüsse für Display Port zu finden. Eine weitere USB 3.0-Buchse hat Schenker auf der Rückseite angebracht. Hier befindet sich auch die Buchse für den Ladeadapter.

      Tastatur und Touchpad

      schenkerxmg_p507_tastatur_1

      Damit man auch im Dunkeln gut zocken kann, besitzt das PRO-Gaming-Keyboard mit WASD-Markierung eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung, die mehrere Helligkeitsstufen besitzt. Das Tastenfeld ist sehr übersichtlich. Was mir besonders gefällt sind die wichtigen Cursor-Tasten, die Schenker bei diesem Layout nicht verkleinert hat. Was stört, ist der geringe Abstand zwischen dem numerischen Tastenfeld und dem Rest der Tastatur. Der Anschlag der Tasten ist sehr kurz und die Tasten geben dabei keine unnötigen Klickgeräusche von sich.

      schenkerxmg_p507-tastaturbeleuchtung

      Vor der Tastatur hat Schenker ein großes Touchpad platziert. Dieses besitzt zwei separate Soft-Touch-Tasten. Zwischen diesen Tasten ist ein Fingerabdruckscanner, mit dem man sich zum Beispiel mit Windows Hello ohne Passworteingabe anmelden kann.

      ➦ Schenker XMG P507-drk bei uns im Shop

      Gut erweiterbar

      Die Bodenplatte des Gaming-Notebooks von Schenker lässt sich leicht entfernen. Im Inneren kommt jetzt viel Hardware zum Vorschein, wobei der Arbeitsspeicher, der im XMG P507-drk verbaut ist, nicht sichtbar ist. Dieser befindet sich auf der anderen Seite der Platine. Die lässt sich nach dem Lösen der zwei Tastatur-Schrauben entfernen. Danach lässt sich dieser Arbeitsspeicher kinderleicht austauschen.

      Auf der sichtbaren Seite der Platine sind zwei freie DIMM-Sockel vorhanden, die sich mit weiteren Speicherriegel bestücken lassen. Die Festplatte sowie das M.2-SSD-Modul befinden sich links neben dem Akku. Wer aufrüsten will, kann diese Komponenten austauschen. Ein weiterer M.2-Slot ist noch frei. Das heißt, hier könnt Ihr noch ein LTE/3G-Modul oder ein weiteres SSD-Modul einbauen.

      Im geöffneten Zustand kommt auch das Belüftungssystem für CPU und Grafik zum Vorschein. Die Grafikkarte besitzt gleich zwei Lüfter, wobei die CPU mit einem auskommen muss.

      Hitzemessungen

      Unter Last, wobei CPU und Grafik durch mehrere Programme belastet werden, erwärmt sich das Gehäuse des Gaming-Notebooks auf der Ober- sowie auf der Unterseite. Auf der Tastatur wurde mittig ein Wert von 46,9 Grad Celsius gemessen. Auf der Rückseite zeigte die Wärmebildkamera vom CAT S60 50,6 Grad an. Seitlich, dort wo die Verlustleistung der Intel CPU herausgeschaufelt wird, wurden sogar um die 59 Grad Celsius gemessen. Die Verlustleistung der Nvidia-Grafik muss bei diesem Modell auf der Rückseite entweichen. Die Messung mit der Wärmebildkamera zeigte maximal 51,7 Grad an. Diese Werte wurden auch nach einer Gaming-Session von über 1 Stunde erreicht, wobei die Handballenauflage angenehm „kühl“ blieb. Das Belüftungssystem war zu diesem Zeitpunkt auch deutlich hörbar, jedoch ist das „Rauschen“ der Lüfter nicht störend.

       

      Vergleichswerte

      Vergleichswerte Grafikchips

      Fazit

      schenkerxmg_p507_fazit

      Mit dem XMG P507-drk hat Schenker Technologies wieder einmal ein sehr gutes und schnelles Gaming-Notebook abgeliefert. Am Gerät kommt so gut wie kein Kunststoff / Plastik zum Einsatz, denn Schenker verwendet hier fast nur schwarzes Aluminium. Das Notebook, welches ein 15,6 Zoll großes Full-HD-Display mit IPS-Panel besitzt, ist mit 2,6 kg auch gut zum Mitnehmen geeignet. Hierbei muss man sich unter Last auf eine Akku-Laufzeit von 2:22 Stunden einstellen. Aber bei der verbauten Hardware geht diese Laufzeit in Ordnung.

      Schenker Technologies verbaut im XMG P507-drk eine schnelle Core i7-CPU von Intel und eine Nvidia Grafikkarte der neusten Generation. Hierbei handelt es sich um eine Geforce GTX 1060 mit 6 GB VRAM (Pascal-Architektur), die stellenweise über 30 % schneller ist als das bisherige Spitzenmodell (GTX 980M) im Notebookbereich. Diesen Leistungsschub spürt man in allen grafikintensiven Programmen / Spielen. Zusätzlich lässt sich die Geforce Grafikkarte über das Systemtool übertakten, was aber mit Vorsicht zu bedienen ist.

      Im Gaming-Notebook hat Schenker 16-GB-Arbeitsspeicher verbaut, der sich gut erweitern lässt. Windows 10 ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul mit 256-GB-Fassungsvermögen verbaut. Zusätzlich befindet sich noch ein Datenlaufwerk mit 1000 GB im Notebook. Auch an der Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten gibt es nichts zu meckern. Neben normalen USB-Buchsen sind auch zwei vom Typ C vorhanden. Externe Monitore lassen sich über HDMI und den beiden Display-Ports ansteuern. G-Sync wird von der Grafikkarte unterstützt.

      Zum Schluss noch ein paar Worte zum Soundsystem. Dieses besteht aus Sound Blaster X-FI MB5 mit zwei Lautsprechern von Onkyo. Der Klang ist gut, jedoch fehlen mir die Bässe, denn Schenker hat im XMG P507-drk keinen zusätzlichen Subwoofer verbaut.

      Den Preis von 1.899 € finde ich mehr als gerechtfertigt. (Stand 13.09.2016)

      ➦ Schenker XMG P507-drk bei uns im Shop

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      816 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Wow, das wäre ja unfassbar wenn ich gewinnen würde.
        Drücke ganz doll die Daumen und freue mich wenn es klappt.
        LG Dominik

      2. Also das Notebook würde ich auch gern testen und einen Bericht schreiben ist da meh als fair.

      3. Mein Asus Laptop geht so langsam die Puste aus. Und da ich zum Studienanfang eine neues Notebook gut brauchen, würde ich mich über Post von euch freuen!

      4. Das wäre ein super Allrounder für Spiele in der Freizeit und um die Belastung während der Arbeit mit mehreren Monitoren beim Coden auszuhalten.

      5. Ob da CS 1.6 drauf läuft?? Ich verspreche, es im Fall meiner Auswahl für euch herauszufinden! 😉

      6. Die Specs können sich für ein mobiles Gerät wirklich sehen lassen ^^ würde trotzdem gerne testen wie sich das Teil dann auch im „Gaming-Alltag“ verhält 😉

      7. Na da muss ich unbedingt mein Glück versuchen. Mein PC würde ich am liebsten ausmustern, da ich schon alles runterschrauben muss, damit die Frames nicht häppchenweise dargestellt werden.

      8. Schick. Sehr Schick. Laptop kriegen bei dem das testen auch noch Spaß macht. Kurz und knackig. Nehmt mich!

      9. Ich würde das Spiele Notebook gerne testen. Ich bin beruflich viel in der Welt unterwegs und dort würde mir dieses Laptop viel Spaß machen. Ihr bekommt einen Testbericht in dem das Notebook auf Herz und Nieren getestet wurde. Mfg. Sebastian

      10. Hallo Team,

        Sehr gerne würde ich dieses Schenker Notebook testen wollen. Von Gaming über Grafik Bearbeitung und Video Rendering müsste das Gerät in Tests beweisen. Die 300 Worte Testbericht sollten keine Schwierigkeit darstellen.

        Viele Grüße
        Stefan

      11. Hallo NBB-Team,

        in den letzten Jahren sind mir einige vielversprechende Titel entgangen (z.B. The Witcher 3) weil meine Hardware bei fast allem schlapp macht, da kann ich ein so tolles Notebook doch sehr gut gebrauchen! Testen macht mir auch viel Spass, das wäre für mich also eine runde Sache!

        Viele Grüße,
        Flo

      12. Hi, würde gerne das Notebook testen, vor allem wie sich der Leistungsschub gegenüber der 960 verhält. Grüße und viel Glück an alle!

      13. Ich teste das Notebook gern für Euch … Vielleicht klappt es ja dieses mal, dass ich ausgewählt werde.

      14. Grade gelesen dass Tester gesucht werden. Hab selber einen Clevo(Bauweise wie von Schenker) hier stehen mit einer GTX 980m. Wär als Vergleich natürlich ganz nett, von der 900er zur 10er Serie. So wird das anderen vielleicht bewusst, dass die 10er doch nochmal mehr Power bringen.

        Hab sogar alles was man braucht. Full Aida64 Lizenz, genaues Strommessgerät, natürlich Werkzeug, einige selbstgebaute Notebookkühler, einen Haufen Spiele und diverse Benchmarks.

        Ich schreibe generell sehr gerne und lange Rezensionen. Allerdings muss ich sagen, dass 300 Wörter zu wenig verlangt sind… ich gehe so gut wie immer bis ins letzte Detail.

        Brauchen tu ich den Laptop nicht.. aber wär ganz nett, wenn der hier bleibt, der frisst sehr wahrscheinlich weniger Strom als mein Clevolein 😉

      15. Ein sehr schönes und ein rundum gelungenes testbericht von notebookbilliger…Danke dafür und mir hat es sehr viel Spaß gemacht dieses test zu lesen. So eine sehr gute GB-VRAM und mit seinem schnellen Prozessor Core i7-6700HQ und mit Geforce GTX 1060 Grafikkarte wäre der test für mich ein echt Highlight und das produkt ist einfach Spitze! Daher melde ich mich auf diesem Wege für den von Ihnen durchgeführten Wettbewerb, als Tester an und wünsche allen viel Glück. Mfg, Marcus

      16. Ich würde als leidenschaftlicker Zocker sehr gerne mal einen hochwertigen Gaming-Laptop testen dürfen, Viel Glück an alle Teilnehmer !

      17. Ich könnte das Notebook gebrauchen habe bisher immer einen PC zum Spielen verwendet und es wird langsam nervig die ganze ausrüstung zu schleppen. Ja wir machen noch LAN partys 😀

      18. Ich würde das Notebook sowohl für Familien als auch für Bild- und Videobearbeitung testen. Mach ich beruflich und privat. Da ich länger krankgeschrieben bin hätte ich massig Zeit

      19. Sehr geehrtes Notebooksbilliger Team,

        hiermit möchte ich mich als Tester für das Schenker XMG P507-drk Notebook bewerben.

        Ich habe schon einige Testberichte für Asus, Alternate und Mindfactory geschrieben. Deshalb weiß ich genau auf was es in einem ausführlichem Testbericht ankommt.

        Die verlangten 300 Wörter sind für mich gar kein Problem, da ich sowieso immer versuche meine Testberichte so ausführlich wie möglich zu gestalten.

        Denn was nützt einem ein Testberichten, in dem nicht auf jedes Detail eingegangen wird?

        Deshalb würde es mich sehr freuen, wenn ich das Notebook auf Herz und Nieren testen dürfte und meine Erfahrungen (positiv sowie negativ) in einem ausführlichen Testbericht schildern könnte.

        Mit freundlichen Grüßen

        Lukas A.

      20. Ich würde mich echt freuen, wenn ich mal eines eurer Notebooks testen darf. Gerade als Gamer und DEV. Lg an das Notebooksbilliger Team

      21. Hurra!

        Ich habe mir zwar erst letzte Woche ein neues Notebook geholt, aber leider kein so tolles wie das hier.

        Da ich seit Ewigkeiten nicht mehr mit dem PC gezockt habe wäre das hier der ideale Anlass um wieder damit anzufangen.

        Viele Grüße,
        Steven

      22. Das ist echt ein Spitzen-Gerät. Ich bin zwar bisher kein Gamer, aber mit diesem tollen Notebook hätte ich endlich mal die Gelegenheit zur Gamerin zu werden! Und einen schönen Test-Bericht schreibe ich auch gerne.
        Liebe Grüße, Vanessa

      23. Guten Tag.
        Ein SuperTeil :O
        Würde mich SuperMegaÜberAffengeil freuen es testen zu dürfen.
        Zum Spielen natürlich!!
        Aber auch zum Zeichnen mit dem Tablett.
        Oder Filme schauen.
        Unterwegs und zuhause.

        Aaaaaaahhhhh bin jetzt schon angefixt 😉

      24. Es ist sicher schwer zwischen den ganzen Kommentaren einen geeigneten Tester für das Gerät zu finden. Ich denke aber, dass es nicht Sinn und Zweck der Sache sein darf, das Notebook bereits im Vorfeld und nur anhand der beschriebenen Komponenten in den Himmel zu loben. Es bringt ja auch nichts, wenn ich jemanden ohne Führerschein und Fahrerfahrung in einen Bugatti setze.

        Und genau hier bringe ich mich mal ins Spiel. Über 20 Jahre Erfahrung mit Computern, gleich welcher Art, wäre da nur ein Argument. Wenn ihr dazu noch einen objektiven Bericht erwartet, der in einer Testumgebung entsteht, die auf verschiedenste Anforderungen anpassbar ist, werdet ihr sicherlich nicht enttäuscht. Eine kreative Feder, die aber stets verständlich und mit einer persönlichen Note geführt wird, bildet hierbei die Grundlage.

        Für mich stehen zunächst das Produkt, die einzelnen Komponenten und das Zusammenspiel mit verschiedenster Peripherie im Vordergrund. Schließlich soll sich jeder ein ehrliches Bild des Notebooks machen können. Der Preis sieht auf den ersten Blick attraktiv aus, ist aber auch nicht so niedrig, dass ihn sich jeder einfach mal so aus dem Ärmel schütteln könnte. Schon allein aus diesem Grund trägt der Tester auch eine gewisse Verantwortung, die ich gerne bereit bin zu tragen. Angst davor, auf mögliche Schwächen einzugehen und diese hervorzuheben habe ich natürlich auch nicht.

        Es wäre natürlich gelogen wenn ich mich nicht freuen würde, das Gerät mein Eigen nennen zu dürfen, allerdings gilt wie fast überall im Leben: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Hier schließt das Eine, das Andere natürlich nicht aus.

        Grüße aus Franken!

      25. Sehr gerne würde ich das Schenker Notebook testen! Als eifriger Leser von notebooksbilliger.de freue ich mich beim Test die Seite zu wechseln!

      26. Wäre super als vergleich zu meinem bisherigen „gaming“ notebook würde es gerne testen und vergleichen mit dem acer aspire v nitro black edition

        Die Chance diesen Test machen zu dürfen ist gering das weiß ich aber ich würde es sehr gerne machen und auch einen guten detailierten be Bericht abgeben
        LG

      27. Ein Gaming Nozebook mit einer 1060er GeForce würde ich liebend gern testen. Mal sehen ob die wirklich teilweise 30 % schneller ist als die 980m

        Also ich wäre so weit! 😉

      28. Ich würde mich sehr freuen dieses Notebook zu testen. Aufgrund diverser CAD Anwendungen und Gaming würde ich dies auch auf herz und nieren tun. Vorteil wäre ausserdem das ich so statt aufwendig meinen Uralt PC aufzurüsten das Geld für 2 neue Monitore und Zubehör übrig hätte

      29. Was man nicht alles damit testen kann: spielen, Videoschnitt! Das muss man einfach dabei sein.

      30. Da ich täglich mit den Adobe Produkten arbeite und mein PC sowie das private Laptop schnell an seine Grenze kommt, wäre so ein Notebook ideal. Auch 3D Anwendungen wie Cinema 4D würde ich damit befeuern und Hardware hungrige Games die ich nach der Arbeit spiele auslasten.

      31. Ich würde sehr gerne dieses Notebook testen und damit arbeiten.
        Des Weiteren ist das Notebook perfekt für mein bald beginnendes Studium.

      32. Hallo,

        für die Abmessungen und das Gewicht sind die Leistungswerte erstaunlich! Ich würde es gerne ausgiebig testen!

        MfG
        Christian Wickel

      33. Mensch, man gut die Schulnoten stimmen – sonst wüsste ich bei dem Gaming-Notebook gar nicht ob ich was für die Schule machen soll oder lieber zocken 😉

      34. Giggity Giggity Goo!
        Dieses Baby würd ich gern mal richtig rannehmen!
        Mein Altes Schätzchen leidet schon an Gebrauchserscheinungne 😉

      35. Ein wirklich sehr guter gaming Laptop mit ordentlicher Power. Da würde ich glatt wieder mit dem zocken anfangen.

      36. Erstmal danke für den ausführlichen Bericht. Da mein Notebook den Anforderungen moderner Programme und Spiele nicht mehr entspricht, wäre es für mich eine Freude das Schenker Notebook unter die Lupe zu nehmen.

        VG, Oli 🙂

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.