Screenshots und Video von früher Windows-9-Version veröffentlicht

WinFuture_Win9_Startmenü_1

Zur hauseigenen Build-Konferenz im vergangenen April gab Microsoft einen ersten Vorgeschmack auf die Rückkehr des Windows-Startmenüs, welches das Unternehmen mit der Markteinführung von Windows 8 vor rund zwei Jahren eigentlich zu Gunsten eines Vollbild-Startbildschirms eliminiert hatte. Nachdem es zunächst einige Verwirrung darüber gab, wann dieses beliebte und von vielen eingefleischten Windows-Nutzern schmerzlich vermisste Feature für Windows 8 verfügbar sein soll, ist mittlerweile klar, dass es erst mit der nächsten großen Windows-Ausgabe, die als Windows 9 vermarktet werden könnte, zurückkehren wird. Die deutsche Webseite WinFuture hat nun eine frühe Vorabversion vom vermeintlichen Windows 9 in die Finger bekommen und sowohl Screenshots als auch ein Video veröffentlicht, die das neue Startmenü und weitere Neuerungen des kommenden Betriebssystems zeigen.

Erwartungsgemäß ist das, was auf dem Material von WinFuture zu sehen ist, dem von Microsoft zuvor Gezeigten sehr ähnlich. Das neue Startmenü präsentiert sich im flachen, mit Windows 8 eingeführten Designstil und beinhaltet einen Mix bestehend aus klassischer Programm-Liste sowie einer Auswahl sogenannter „Live Tiles“ (oder auch nicht animierter Kacheln) für die modernen Windows-Store- beziehungsweise „Metro“-Apps.

Ebenfalls Teil des im Video zu sehenden Startmenüs ist die Möglichkeit, das Benutzerkonto auszuwählen sowie auf Schaltflächen wie „Abmelden“, „Bildschirm sperren“, „Neu starten“ oder „Herunterfahren“ zuzugreifen. App-Kacheln können in der Live-Tile-Rubrik beliebig abgelegt oder wieder entfernt, sowie vergrößert oder verkleinert werden, ganz so wie wir es vom Windows-8-Startbildschirm her kennen. Werden neue Kacheln hinzugefügt, erweitert sich das Menü automatisch. Interessant ist außerdem, dass sich das Startmenü in dieser Windows-Vorabversion auf Wunsch deaktivieren lässt. Das Betriebssystem zeigt dann wieder den von Windows 8 bekannten Vollbild-Startscreen an. Vermutlich ist das als Hinweis darauf zu verstehen, wie Microsoft gedenkt, das Betriebssystem für unterschiedliche Gerätetypen zu konfigurieren. Auf einem Tablet macht das neue Startmenü beispielsweise wenig Sinn, während sich wiederum ein Desktop-PC ohne Touchscreen kaum für den Vollbild-Startbildschirm eignet.

Einige der von WinFuture verbreiteten Screenshots gewähren zudem einen Blick darauf, welche neue Funktionen bereits implementiert wurden, darunter beispielsweise die Möglichkeit, „Metro“-Apps auf dem Desktop im Fenstermodus auszuführen oder die Option, nun sogenannte „Virtuelle Desktops“, wie sie von Linux oder OS X her bekannt sind, anzulegen.

Zum aktuellen Zeitpunkt muss allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass es vorerst völlig unklar ist, in wie weit dieser frühe erste Eindruck des kommenden Windows als repräsentativ für Funktionalität und Design der Benutzeroberfläche der im nächsten Jahr erwarteten finalen Fassung angesehen werden kann. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft bis zum angestrebten Marktstart in der ersten Jahreshälfte 2015 noch einiges an der neuen Windows-Ausgabe umkrempeln, verbessern und optimieren wird.

Offizielle Infos zu allem rund um das vermeintliche Windows 9 werden wir höchstwahrscheinlich Ende September bekommen. Berichten nach soll Microsoft dann eine Veranstaltung abhalten, auf der das neue Windows ausgiebig vorgestellt wird. Außerdem soll es zu diesem Zeitpunkt oder Anfang Oktober eine erste „Technical Preview“ zum kommenden Betriebssystem geben, die dann offenbar sowohl von Entwicklern und Administratoren als auch jedem anderen Interessierten ausprobiert werden kann.

Bild: WinFuture
Quelle: WinFuture (1, 2)
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Screenshots und Video von früher Windows-9-Version veröffentlicht"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] als “Windows 9″ vermarktet werden. Da vor einigen Tagen bereits etliche Infos zu einer frühen Testversion des kommenden Windows-Betriebssystems durchsickerten, ist davon auszugehen, dass Microsoft in rund […]

trackback

[…] Die vorläufige Liste der Neuerungen von Windows Threshold enthält unter anderem ein neu gestaltetes Startmenü auf der Desktop-Taskleiste, die Möglichkeit nun auch Windows-Store-Apps auf dem Desktop im Fenster-Modus auszuführen und die Unterstützung von mehreren sogenannten virtuellen Desktops, wie sie von Linux-Distributionen oder auch OS X her bekannt sind. […]

wpDiscuz