Seagate mit Rekordplatte

Seagate macht mal wieder in Sachen Speicherdichte auf sich aufmerksam. Festplattenplatz kann man bekanntlich nie genug haben und so forscht man bei Seagate um genau jenen Speicherplatz auf möglichst kleinen Platz unterzubringen. Nun meldet man heute seitens Seagate den neuen Rekord. 1 Terabit pro Quadratzoll. Das Verfahren namens HAMR (Heat-Assisted Magnetic Recording) sollte es theoretisch ermöglichen, standardmäßige 3,5 Zoll-Festplatten mit schlanken 60 Terabyte Kapazität herstellen zu können.

Bis es aber soweit ist, können noch Jahre vergehen:  Seagate has become the first hard drive maker to achieve the milestone storage density of 1 terabit (1 trillion bits) per square inch, producing a demonstration of the technology that promises to double the storage capacity of today’s hard drives upon its introduction later this decade and give rise to 3.5-inch hard drives with an extraordinary capacity of up to 60 terabytes over the 10 years that follow. In den ersten Schritten soll durch die neue Technologie die Speicherkapazität von herkömmlichen Festplatten verdoppelt werden, in der darauffolgenden Dekade dann bis zu 60 Terabyte.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Seagate mit Rekordplatte"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Western Digital mit großer kleiner Platte

[…] dieses Mal kann ich nicht mit Rekordmeldungen kommen, die sich im Bereich der 60 Terabyte bewegen. Es ist eher ein kleiner Rekord (im wahrsten Sinne des Wortes). Western Digital wird als erster […]

wpDiscuz