Seesmic: kostenloser Twitter-Client

Um mit unseren Kunden und Freunden auf Twitter zu kommunizieren nutze ich Tweetdeck. Dort könnt ihr übrigens auch ganz normal mit uns plaudern oder einfach in Problemfällen schnell Rat bekommen. Nutzt die Möglichkeit ruhig, ihr habt so eine direkte Schnittstelle zum Support. Zurück zur Software. Allerdings gefällt nicht allen Leuten Tweetdeck, und so möchte ich hier kurz Seesmic in den Raum werfen, welches zufälligerweise gerade heute in einer neuen Version erschienen ist. In der neuen Version könnt ihr nun auch die Schriftgrößen ändern, nach realen Namen suchen, die Spaltenbreite ändern und vieles mehr.

Zu beachten ist allerdings, dass Seesmic auf Silverlight setzt, während Tweetdeck Adobe AIR voraussetzt. Und nun die obligatorische Frage an die twitternde Mitleserschaft. Was nutzt ihr und vor allem: warum?

Das könnte dich auch interessieren

12
Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Aloha zusammen!

Ich nutze tweetie (http://www.atebits.com/tweetie-mac/). Klein, schlank, brav. Dafür ist auch nix mit Facebook, foursquare, ping.fm etc. Ist mir aber gerade recht – so komm ich nämlich auch noch ab und an zum Arbeiten 🙂

Grüße aus Stuttgart

… 

Ganz klar, ich gebe Seesmic den Vorzug. Zum einen, Seesmic Desktop und vor allem Seesmic Web sind deutsch lokalisiert. Mit Tweetdeck, seiner Optik und seiner Handhabung kann ich mich, trotz mehrerer Anläufe,einfach nicht anfreunden.
Ist wohl hier genauso wie mit Browsern, wenn man sich mal auf einen eingeschossen hat,tun sich die Konkurrenten schwer, akzeptiert zu werden!

Ich nutze noch die alte Seesmic-Version, weil mir da das Einspalten-Layout am meisten zusagt. Aber vielleicht geht das bei der neuen Version – du sprachst ja die veränderbare Spaltenbreite an – auch. Dann schwenke ich sofort um. 🙂

Ich nutze TweetDeck als Chrome WebApp, der große Vorteil ist, dass es automatisch auf alle Instanzen Syncronisiert wird und ich somit nur ein portable App (Chrome) aufmache oder irgendwo schnell runter lade und direkt meine gewohnte Umgebung im Schlepptau habe.

Ist vielleicht etwas speziell an so vielen Rechnern zu arbeiten wie es bei mir der Fall ist, aber ich bin innerhalb weniger Sekunden überall zu Hause!

So muss das!

Tweetdeck als Chrome/Chromium Web-App macht Spaß, so auch unter Ubuntu. http://bit.ly/hReqPJ

Nutze bei meinen wenigen Aktivitäten meistens Echofon im Firefox, ansonsten, wenns mehr oder bequemer sein soll Tweetdeck. Hatte mir „damals“ auch Seesmic angesehen, aber Tweetdeck hat gewonnen. Der erste Eindruck halt. 🙂

Seit ich Twitter nutze, nutze ich auch Seesmic. Mit Tweetdeck konnte ich mich auch nach mehreren Testanläufen einfach nicht anfreunden. Teils wegen Kleinigkeiten.

Seit neustem auch mit Facebookanbindung, auch das ist für meine Zwecke ausreichend und sehr bequem.

Mobil bin ich mit mit Plume (ehemals Touiteur) unterwegs.

greetz
Chris

Ebenfalls Tweetdeck als Chrome WebApp. Macht wirklich irre Spaß.
Unterwegs und im Firefox Echofon Add-on. Recht praktisch, klein und
übersichtlich. Werde meinen Stick demnächst Portable Chrome von Caschy
verpassen + Tweetdeck App dann bin auch ausgerüstet für alle Fälle. 😉
Grüße
Endor

Ganz klar, Seesmic. Auf dem Desktop-PC und meinem Desire. Gerade weil man mehrere Accounts damit verwalten kann. Klasse!

Seesmic, weil die Spaltenbreite verändert werden kann.