Shooter-Urgestein Doom bekommt Raytracing spendiert

      Shooter-Urgestein Doom bekommt Raytracing spendiert

      Aktuell werden verschiedenen Klassiker mit neuer Technik wiederbelebt. Hochauflösende Texturen von einer AI oder eben auch Raytracing. Während „Doom RTX“ vor zwei Jahren nur ein spaßiger Fake war, gibt es nun echtes Raytracing für das Shooter-Urgestein. Und es sieht mächtig schick aus!

      Die Mod nennt sich „PrBoom: Ray Traced 1.0.2“ und kann auf GitHub gefunden werden. Einzige Voraussetzung ist eine RTX-fähige Grafikkarte von Nvidia und ein halbwegs aktuelles Windows. Grafikkarten von AMD oder andere Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Bei PrBoom handelt es sich aber nicht um das erste Werk des Modders sultim-t: Er hat Raytracing bereits in das erste Serious Sam portiert.

      Nachdem ihr euch das Paket über GitHub heruntergeladen und entpackt habt, muss lediglich noch die Leveldatei von Doom (Doom.wad) hinzugefügt werden. Die Mod bietet neben Raytracing zahlreiche andere Verbesserungen und sollte ohne Probleme auf modernen Windows-Systemen laufen.

      Wie das verbesserte Doom aussehen kann, zeigt sultim-t in einem Vorstellungsvideo:


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Damit wirkt Doom düsterer und atmosphärischer. Die Schüsse der Gegner werfen Schatten und auch die Beleuchtung sieht deutlich beeindruckender aus.

      Doom gilt als erster echter Egoshooter und hat selbst in 2022 noch eine sehr aktive Modding-Szene. Ständig kommen neue Varianten, Spin-Offs und Verbesserungen heraus.

      Selbst einer der Erfinder, John Romero, hat mit Sigil eine Mod dafür erstellt. Als kleiner Running-Gag gilt inzwischen, Doom auf so ziemlich jedem technischen Gerät der Welt zum Laufen zu bringen: Smarte Lampen, Kühlschränke und vieles mehr.

      Zum Shop: Gaming

      via computerbase.de
      Quelle & Bilder: GitHub, YouTube

      Veröffentlicht von

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.