Sicher mit Browser-Erweiterung HTTPS-Everywhere

HTTPS EverywhereHTTPS – Hypertext Transfer Protocol Secure, das Protokoll zur verschlüsselten Kommunikation zwischen Web-Seiten und Internetbrowser ist inzwischen 22 Jahre alt. Und noch immer kommt es nur selten zum Einsatz. Mit der Browser-Erweiterung HTTPS-Everywhere für Firefox, Opera und Chrome kann man eine gesicherte Verbindung erzwingen und dadurch den Datenschutz erhöhen.

Ruft man eine Website über das HTTP-Protokoll auf, werden die Daten ungesichert übermittelt und sind von Fremden einsehbar. Das kann vor allem dann gefährlich werden, wenn man von einem unverschlüsselten WLAN aus eine HTTP-Verbindung aufbaut. Dadurch ist man Phishing oder Man-in-the-Middle-Angriffen von anderen Clients ausgeliefert.

Auch wenn eine Homepage das HTTPS-Protokoll unterstützt, kommt die gesicherte Verbindung nicht immer zum Einsatz. Vorwiegend erst, wenn man sich mit einem Nutzerkonto anmeldet. Abhilfe bietet die Browser-Erweiterung HTTPS-Everywhere, die eine gesicherte SSL-Verbindung erzwingt. Die Erweiterung kann in den Desktop-Browsern Chrome, Opera und Firefox sowie der Firefox-Version für Android installiert werden. Ist eine gesicherte HTTPS-Verbindung aufgebaut, zeigt das ein Browser mit einem grünen Bügelschloss in der URL-Leiste an.

➦ Android-Smartphones bei notebooksbilliger.de

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann das Add-on anweisen, alle unsicheren Verbindungen zu blockieren. Jedoch kann das zur Folge haben, dass Homepages oder Teile davon nicht geladen werden. Dabei verhält sich die Erweiterung je nach Browser unterschiedlich. Während man bei Opera eine Erklärung angezeigt bekommt, verweigert Firefox das Laden der Website, ohne eine Rückmeldung auszugeben. Auch bei den Konfigurationsmöglichkeiten unterscheidet sich das Add-on je nach Browser minimal. Die meisten Einstellungen bietet das Add-on unter Firefox, wo man beispielsweise unbekannte Zertifikate überprüfen lassen kann.

HTTPS Everywhere

Entwickelt wurde HTTPS-Everywhere von der Electronic Frontier Foundation (EFF). Ähnlich wie der Chaos Computer Club setzt sich die NGO für Grundrechte im Informationszeitalter ein, zu denen sie unter anderem die Privatsphäre zählt. Die Erweiterung Privacy Badger, mit der sich Tracker blocken lassen, ist ebenfalls ein Produkt der EFF.

➦ Notebooks bei notebooksbilliger.de

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.