Single-Bay-NAS: Wofür sie genutzt werden sollten und wofür nicht

      Single-Bay-NAS: Wofür sie genutzt werden sollten und wofür nicht

      Netzwerkspeicher mit einer Festplatte haben nicht den besten Ruf. Kein RAID, sie können nicht aufgerüstet werden und haben eine schlechte Performance. Schauen wir uns mit dem QNAP TS-128A mal an, was die Vorteile und Nachteile eines sogenannten 1-Bay-NAS sind.

      Wofür sollte ich ein 1-Bay-NAS nutzen?

      Wichtige Daten gehören nicht auf einen Netzwerkspeicher ohne Ausfallsicherung. Eure liebsten Urlaubsvideos die es sonst nirgendwo mehr gibt? Nein. Die Fotos von eurer Reise um die Welt vor 20 Jahren? Nope! Eure anderen Filme, auf die ihr einfach nur bequem zugreifen wollt? Die können da drauf. Eure Indie-Musik die es nicht bei Spotify gibt? Klar, gehen die auch. Damit wird auch klar, wofür ein NAS wie das QNAP TS-128A verwendet werden sollte: komfortables Musik- und Film-Streaming.

      Die eine Frage, die ihr euch stellen müsst: Geht die Welt unter, wenn meine Daten nicht mehr da sind? Ist die Antwort „Ja“, dann greift zu einem Netzwerkspeicher mit zwei oder vier Festplatten und schaltet diese im RAID-Verbund. Lautet die Antwort „Nein“, ist ein NAS mit einer Festplatte eine gute Wahl.

      QNAP NAS bei uns im Shop

      Was sind die Vorteile eines kleinen Netzwerkspeichers?

      Ein großer Vorteil eines solchen NAS ist der geringe Platzbedarf. Mit etwa 19x12x6cm ist das QNAP TS-128A es etwa so groß wie ein dickes Taschenbuch. Der geringere Platzbedarf sorgt auch dafür, dass es auf einem Schreibtisch neben einem Notebook nicht so klobig aussieht, wie ein NAS mit zwei, vier oder sogar sechs Festplatten.

      Das Thema Lärm ist nicht nur vom Netzwerkspeicher selbst abhängig, sondern auch von den verbauten Festplatten. Eine 8TB Seagate IronWolf, die mit 7200 Umdrehungen pro Minute dreht, ist deutlich lauter als die hier verbaute 2TB WD Red, die mit 5400 Umdrehungen pro Minute arbeitet. In der Konfiguration mit der WD Red ist das QNAP TS-128A flüsterleise.

      Ein weiterer Vorteil eines Single-Bay-NAS ist der geringere Stromverbrauch. Bei einem technischen Produkt, dass dafür entworfen wurde, den ganzen Tag zu laufen, ist das ein entscheidender Vorteil.

      Beim Thema Software und Performance gibt es keinen Vorteil gegenüber den großen Netzwerkspeichern, aber das QNAP TS-128A läuft dank des verbauten QuadCore-Prozessors und dem 1GB Arbeitsspeicher flott und verarbeitet Befehle entsprechend zugig. Heftiges Video-Transcoden fordert es zwar trotzdem, aber die Performance ist für den Alltag mehr als ausreichend. Die Zeiten in denen kleine NAS nur mit schwacher Hardware ausgeliefert worden, sind zum Glück größtenteils vorbei. Mehr RAM darf es natürlich immer sein.

      Auch bei der Software-Erfahrung mit dem QNAP TS-128A gibt es kaum einen Unterschied zu den größeren Brüdern. Nach der Installation und Einrichtung von Plex (Server) auf dem Netzwerkspeicher und auf einem FireTV-Stick können Urlaubsvideos bequem am Fernseher geschaut werden. Alternativ gibt es auch kostenlose Anwendungeen, aber Plex bietet hier die beste Erfahrung.

      Welche Nachteile habe ich mit nur einer Festplatte?

      Adressieren wir gleich in Elefanten im Raum: Ein Netzwerkspeicher mit nur einer Festplatte hat keinen Ausfallschutz. Raucht die Festplatte ab, sind eure Daten verloren. Darum ist es auch so wichtig, genau darüber nachzudenken, welche Daten auf einem solchen NAS gespeichert werden sollen.

      Ein weiteres Problem betrifft die Möglichkeit ein Single-Bay-NAS zu erweitern. Das gilt sowohl für die Festplatte als auch für die verbaute Technik. Bei Netzwerkspeichern mit zwei, vier oder mehr Platten kann für gewöhnlich ohne Probleme mehr Arbeitsspeicher nachgerüstet werden. Bei unserem QNAP TS-128A ist der RAM beispielsweise verlötet. Die 1GB, die es jetzt hat, wird es immer haben.

      Ebenfalls ist eine Erweiterung des Speichers schwierig. Wenn die verbaute Platte voll ist und ich möchte das NAS behalten, aber eine größere Festplatte einbauen, muss ich vorher einen passenden Zwischenspeicher finden. Das kann für viele MNutzer kritisch werden, die beispielsweise von 4TB auf 8TB upgraden möchten und dann 3,5TB irgendwo zwischenspeichern müssen.

      Tut es nicht auch eine alte HDD an meiner FRITZ!Box?

      Wer jemals mit dem Gedanken gespielt hat, an seine FRITZ!Box eine alte HDD zu hängen, die sowieso noch irgendwo im Schreibtisch rumliegt, sollte diesen Gedanken verwerfen. Schon die Einrichtung hat seine eigenen kleinen Hürden und am Ende betragen die Übertragungsraten auch nur etwa 20MB je Sekunde. Die Werten wäre zwar theoretisch für einen HD-Stream ausreichend, aber da das Betriebssystem der FRITZ!Box keinen Media-Server unterstützt, wird daraus nichts.

      Nichts an einer FRITZ!Box ist dafür ausgelegt, sie als Netzwerkspeicher zu benutzen. Zur Not geht es, aber sie ist weder für den Dauerbetrieb ausgelegt (RAM), noch bietet sie die Funktionen an, die beispielsweise unser QNAP TS-128A hat.

      Fazit zum Einsatz von Single-Bay-NAS

      Ein Netzwerkspeicher mit nur einer Festplatte ist für viele Anwender ausreichend, sollte aber eben nicht für wichtige Daten verwendet werden. Ansonsten bieten inzwischen auch die kleinen NAS-Systeme eine gute Performance und bieten die gleiche Softwaretools, wie die Online-Speicher mir zwei, vier oder mehr Festplatten.

      Gerade das kleine QNAP TS-128A eignet sich sehr gut für das Streamen von Filmen und Music und kann auch darüber hinaus als Onlinespeicher genutzt werden, auf den Dateien sicher gespeichert werden.

      QNAP NAS bei uns im Shop

      QNAP TS-128A – jetzt seid ihr dran

      Update: Danke an alle die mitgemacht haben. Die Verlosung ist vorbei und der Gewinner wird benachrichtigt.

      Unser QNAP TS-128A sucht nach seinem Test bei uns ein neues zu Hause. Ihr wollt eure Türen öffnen? Es kommt aber nicht allein. Wir packen noch eine brandneue WD RED 8TB dazu. damit auch wirklich alle „Urlaubsvideos“ auf dem kleinen Netzwerkspeicher Platz finden. Wenn ihr das Bundle gewinnen wollt, dann schreibt uns hier einfach bis zum 09.02.2020 einen Kommentar und erzählt uns, welche Urlaubsvideos ihr von dem QNAP TS-128A streamen wollt. Einziger Haken: Ihr müsst uns innerhalb von zwei Wochen zwei Produktbewertungen (NAS & HDD) mit mindestens 100 Worten im Shop hinterlassen.

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 09.02.2020, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt. Zu testen gibt es ein QNPA TS-128A und eine WD RD 8TB. Der/die Tester/in hat nach Erhalt des Gewinns zwei Wochen Zeit, zwei Produktbewertungen mit jeweils mindestens 100 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      116 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.