Smart Cover von Apple: auf den ersten Blick genial…

Lasst euch von der Überschrift nicht täuschen, es wird keine Lobeshymne auf Apple oder das iPad, es geht um Zubehör – in diesem Falle zwar für das iPad, aber meine Überlegungen dürften genereller Art sein. Als ich dem Apple-Event folgte und im Anschluss an die iPad 2-Vorstellung das Smart Cover vorgestellt wurde, dachte ich „Das ist ja mal wieder eine wunderbare Idee!“.

Das Smart Cover wird per Magnet-Mechanismus befestigt. Dabei wird das iPad sogar geweckt, sobald man das Smart Cover öffnet. Soweit so gut. Apple kommentiert sein Smart Cover wie folgt: „Das iPad 2 ist dünn, elegant und einfach wow. Warum also in einem dicken Case verstecken? Das Smart Cover ist flach und trotzdem stabil. Es schützt das iPad Display, aber lässt die robuste Rückseite aus Aluminium frei. So ist das iPad geschützt, sieht aber immer noch wie ein iPad aus und fühlt sich auch so an“

Soso. Flach ist es. Stabil ist es. Und es lässt die robuste Rückseite aus Aluminium frei. Halt, Moment! Jetzt denke ich mal zurück an all die Tage, an denen ich Tablet-Besitzer aller Colleur traf. Ratet mal, was ihnen wichtig war? Richtig, der Schutz beider Seiten, nicht nur der Schutz des Displays. Irre ich mich jetzt, wenn ich behaupte, dass man sein Gerät im Ganzen schützen will – also nicht nur eine Seite? Ich für meinen Teil werde mich von daher nach einer anderen Lösung umschauen.

Vielleicht sorgt mein zukünftiges Case nicht für das Aufwachen, wohl aber wird es vor Kratzern auf der Rückseite schützen.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Smart Cover von Apple: auf den ersten Blick genial…"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich bin zum einen deiner Meinung, zum anderen finde ich die Smart Cover einfach potthässlich. 😉

Es werden sich außerdem sicher bald die ersten Dritthersteller finden, die neue Cover anbieten, welche das iPad 2 ebenfalls aufwecken. So nen Magneten einzubauen sollte ja kein allzu großes Problem sein.

avatar
Gast

Ich behaupte mal ganz frech, dass der Mechanismus, mit dem das iPad aufgeweckt wird, sicher bald „entschlüsselt“ ist und die Funktion dann in vielen erhältlichen Aufbewahrungsmöglichkeiten eingebaut ist. Ich würde daher noch’n bissel mit der Anschaffung einer Hülle warten, wenn man das Feature nutzen will.

avatar
Gast

Das Sony Ericsson Satio von meiner Freundin hat auch ein „Smartcover“. Der Magnet der Klappe weckt es jedesmal beim rausholen auf, da scheinbar das Öffnen der Fotoabdeckung ebenfalls durch einen Magneten abgefragt wird…. 😉

avatar
Gast

Ich finde die Cover auch nicht gerade so hübsch. Aber die Funktionalität ist hoch (die Magneten klicken passen an den Rand und das Cover lässt sich gleichzeitig als Ständer nutzen).

Trotzdem habe ich mich schon bei den Bildern zur Vorstellung über die hässliche Farbe gewundert…

avatar
Gast

Ich werf jetzt einfach noch mal ALU in den Raum! Mein Macbook Pro braucht auch keine rundum Hülle wie die von Speck oder sonst wem! wieso sollte das iPad eine brauchen?
Ich mein klar da gibt es die hypersensiblen die das Teil nicht mal aus der Hand geben aus Angst es könnte jemand ein Haar drauf verlieren, aber wenn ich damit unterwegs bin und das Teil egal ob Macbook Pro, iPhone oder iPad (was auch immer für n Gadget) ordentlich behandle was soll an ALU schon passieren?
Wenn ich s runterwerfe isses eh futsch…

avatar
Gast
ich finds auch eher sinnfrei die rückseite eines gerätes aus alu schützen zu wollen. wozu isse denn sonst aus alu? aber wenn ich vorhabe es nach 1 jahr wieder zu verkaufen, dann kann ich das schon nachvollziehen.. hat halt n höheren wiederverkaufswert. aber ich für meinen teil hab n macbook erster generation und n ipod touch erster generation und die sind beide noch lange nich zu alt für meine bedürfnisse. und nach 5 jahren können ruhig kratzer drin sein. ich will son produkt halt nutzen wie gedacht und nich in watte pappen. und theoretisch könnte man sich vorn auf nem… Read more »
avatar
Gast

Ich bin der gleichen Meinung wie Caschy, ich möchte meine zukünftiges iPad definitiv von beiden Seiten schützen! Jedenfalls, wenn ich es in meinem Rucksack oder meine Tasche umhertrage.
Jedoch finde ich die Smart Covers von der Funktionalität her cool, weil es einfach, einfach, einfach ist – ein komplettes Etui möchte ich nicht haben, das finde ich unschön! (Apple iPad Case)

Daher werde ich mir eventuell beides zulegen … schauen wir mal. 🙂

Von den Farben bin ich auch nicht abgeneigt – Mut zur Farbe – Jungs 🙂

avatar
Gast

Ganz im Gegenteil – genau das habe ich immer schon gedacht: Das schwarze Cover für’s erste iPad ist zwar praktisch, aber versteckt das schöne Gerät doch sehr. Mir gefällt die Idee. Und die Rückseite muss leiden können.

avatar
Gast

Wie wärs mit vorne Smartcover und hinten Schutzfolie?

http://www.bestskinsever.com/ipad-skin

🙂

avatar
Gast

Schutz bietet das Ding nur fürs Display! Wer mehr will muss meiner Ansicht nach zu was gepolstertem greifen! Weil Alu ist schon recht Kratzer unanfällig… Aber weiß ja nicht was ihr mit euren iPads macht. Die Rückseite braucht einfach keinen besonderen Schutz.

wpDiscuz