So gut schützen Apple, Microsoft & Co. deine Passwörter

Ein unsicheres Passwort

Clever, aber auch unsicher.

Kurz nach der Hitliste der unsichersten Passwörter gibt es neues Futter: Eine Studie von Dashlane hat anhand von 24 Kriterien untersucht, wie die 100 erfolgreichsten E-Commerce-Unternehmen mit Passwörtern umgehen. Dazu gehört zum Beispiel, ob die Registrierung unsichere Kombinationen wie „123456“ und „passwort“ akzeptiert. Das Ergebnis fällt gemischt aus. Möglich sind maximal 100 Punkte, der Tiefpunkt liegt bei -100. Einsam an der Spitze steht Apple mit 100 Punkten. Das Unternehmen tue am meisten dafür, Passwörter zu schützen, verrät Dashlane. Auf dem zweiten Platz folgt Microsoft mit 65 Punkten, Amazon erreicht lediglich -40 Punkte.

Insgesamt etwas über die Hälfte der Unternehmen akzeptieren unsichere Passwörter. Bei etlichen Anbietern wie Amazon und Dell kritisiert Dashlane, dass auch nach zehn Fehleingaben keine Eingabe-Blockade stattfinde. Manche Unternehmen schicken gar Passwörter per E-Mail im Klartext an den Kunden. Ein gefundenes Fressen für Hacker.

Einiges kann der Anwender aber selbst tun. So sollte man darauf achten, dass die Registrierung, Anmeldung und die Erstellung eines neuen Passwortes über eine per https-gesicherte Seite passiert. Ausgerechnet auf diesen wesentlichen Punkt geht die Studie nicht ein. Ob die Passwort-Eingabe nach mehreren Versuchen blockiert, lässt sich gut selbst ausprobieren. Für ein sicheres Passwort sollte man selbst Sorge tragen und sich nicht unbedingt auf die automatisch generierte Einschätzung des Anbieters vertrauen. Einen guten Tipp, wie man sichere Passwörter nicht nur erzeugen, sondern sich auch halbwegs gut merken kann, haben wir kürzlich veröffentlicht. Die ganze Liste der Unternehmen mit einer näheren Erklärungen der Studie findest du als PDF auf der Seite von Dashlane.

Foto: Lulu Hoeller via Flickr, bestimmte Rechte vorbehalten (CC BY 2.0)

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz