So beseitigt ihr Autokorrekturfehler unter Apple iOS

iOS Autokorrektur verbessern

Eigentlich macht die Autokorrektur unter iOS auf Apple iPhone und iPad einen guten Job. Eigentlich. Denn die Autokorrektur lernt dazu und übernimmt mitunter Rechtschreibfehler des Anwenders und korrigiert dann nicht mehr richtig. Wir zeigen, wie man das Korrektur-System wieder flott macht.

Das Wörterbuch der Autokorrektur übernimmt die Eigenheiten beim Schreiben des Benutzers und unterstützt ihn, indem neue Wörter, spezielle Schreibweisen, dialektische Eigenheiten oder Abkürzungen in das Wörterbuch übernommen werden. Schreibt der Anwender ein Wort immer wieder falsch oder vertippt sich immer wieder gleich, dann werden diese falschen Einträge übernommen und richtig geschriebene Wörter falsch korrigiert. Meist übersieht man diese falschen Korrekturen und schickt beispielsweise fehlerbehaftete Mitteilungen raus. Apple will das zwar möglicherweise schon in iOS 10 korrigieren und Autokorrekturen hervorheben, das eigentliche Problem wird dadurch aber nicht behoben.

Wen ständig falsche Fehlerkorrekturen nerven, auf Korrekturen aber nicht verzichten möchte, der hat momentan keine andere Wahl, als das Wörterbuch zurückzusetzen. Das funktioniert in den „Einstellungen“ im Bereich „Allgemein“.

iOS Autokorrektur Allgemein aufrufen

Unter „Zurücksetzen > Tastaturwörterbuch“ versetzt man das Wörterbuch nach Eingabe des Entsperrcodes wieder in den Werkszustand.

iOS Autokorrektur Zuruecksetzen aufrufen

iOS Autokorrektur Tastatur aufrufen

iOS Autokorrektur Code eingeben

Andere Daten werden dabei nicht gelöscht. Danach lernt man das Wörterbuch wieder neu an – dann hoffentlich ohne Fehler.

➦ Apple iPhone bei notebooksbilliger.de

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Praxistipp, Smartphone, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *