Sony gibt Partnerschaft mit Gaming-Messenger Discord bekannt

      Sony gibt Partnerschaft mit Gaming-Messenger Discord bekannt

      Kaum ist der Deal mit Microsoft vom Tisch, wirft sich Sony an das bei Gamern beliebte Tool „Discord“. Sony lässt nun lauthals verlauten, dass sie Discord fest in den PlayStation-Kosmos einbinden wollen.

      Tatsächlich ist die offizielle Meldung von Sony sehr kurz, die Bedeutung aber sehr groß. Aber fangen wir von vorne an.

      Discord ist ein Messenger-Tool für nahezu jede Plattform (Linux, Windows, Mac, Smartphones), das in Gamer-Kreisen unheimlich beliebt ist. Inzwischen hat es dem ehemaligen Platzhirsch Teamspeak den Rang abgelaufen. Auch die Kreativbranche nutzt das Tool gerne. Vor einigen Monaten gab es Gerüchte, dass Microsoft Interesse an Discord hat. Kurz darauf gab es offizielle Gespräche über eine Übernahme von Discord für knapp 10 Milliarden Dollar. Diese Gespräche scheiterten aber. Danach war wieder Ruhe.

      Gaming-Picks 2021 opener

      Nun hat Sony in einer knappen Meldung verlauten lassen, dass sie eine gemeinsame Partnerschaft mit Discord eingehen. Das bedeutet ganz konkret, dass sie versuchen, das beliebte Tool in die Playstation-Dienste einzubinden. Wie tief diese Einbindung aber sein soll, wird nicht genauer gesagt.

      Laut Sony soll ab kommenden Jahres Discord eng mit dem Playstation-Erlebnis auf Konsole und Mobilgeräten verknüpft werden. Denkbar wäre ein gemeinsamer Text- und Voice-Chat der beiden bisher getrennten Dienste. Bisher kann man andere Dienste, wie Steam und Xbox, mit Discord verknüpfen und es wird das aktuell laufende Spiel angezeigt. Freunde können sogar einer laufenden Partie beitreten.

      Neben dem technischen Aspekt ist aber auch wichtig, dass Sony nun eine nicht näher genannte Summe Geld an Discord zahlt und damit ein „kleiner“ Investor der Firma wird.

      Da Discord eine der größten Gaming-Communitys weltweit ist – mit knapp 140 Millionen aktiven Nutzern – ist es für Sony durchaus lohnenswert, dort seine Finger im Spiel zu haben. Wie die Kooperation aber genau aussieht, werden wir wohl erst in einigen Monaten erfahren. Es bleibt jedoch spannend, was Sony dahingehend im Schilde führt.

      Was denkt ihr darüber? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

      Gaming bei uns im Shop

      via Sony

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.