Sony kündigt neuen Bildsensor für Smartphones an

img01

Sonys Bildsensoren in Smartphones haben es schon in so einige Smartphones geschafft – bekannteste Beispiele sind hier wohl Sonys hauseigene Flaggschiffe der Xperia Z Serie, als auch Apples iPhone 5 oder Sonys Kompaktkameras.

Jetzt hat Sony offiziell eine neue Version des Sensors vorgestellt, der effektiv mit 21 Megapixeln auflöst und besonders in den Bereichen Autofokus und HDR Aufnahmen verbessert wurde. Der Autofokus soll nun deutlich schneller sein als noch bei den Vorgängern und bis zu 192 AF-Punkte bieten. Damit soll es möglich sein, auch sich schnell bewegende Objekte jederzeit scharf gestellt zu bekommen.
Mit dem „Image plane phase detection AF“ – oder zu Deutsch auch einfach Phasen-Autofokus – hält damit nun eine weitere Technik in Smartphones Einzug, die man bisher nur aus System- und Kompaktkameras kannte.

Im HDR-Bereich soll der Sensor vor allem mehr Details bieten und im Gegensatz zum Vorgänger nun auch die volle Funktionalität bei Fotos bieten – ursprünglich war dies nur bei Videos möglich.

img03

Nebenher sind natürlich auch 4K Videoaufnahmen mit 30FPS und bei FullHD Videos sogar 60FPS möglich. Das ermöglicht dann auch problemlos Slow-Motion Aufnahmen.

Voraussichtlich soll der Sensor ab April in die neuen Smartphones kommen, denkbar wäre hier vor allem das kommende Sony Xperia Z4 als erstes Modell mit dem neuen Sensor. Aber auch die Geräte anderer Hersteller werden höchstwahrscheinlich wieder auf diesen Bildsensor setzen.
Zusammen mit den immer besser werden Software-Features der Smartphone Kameras verspricht das noch bessere Fotos mittels Smartphone.

Quelle: Sony Pressemitteilung
Via: Mobiflip

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.