Sony mit neuen Ultra-mobile Notebook VAIO Z-Series

Während die Branche ein Feuerwerk um jedes Tablet oder Smartphone abbrennt, passieren auf dem Computermarkt natürlich auch ganz andere Dinge. Aktuell hat Sony vor einigen Stunden das neue Ultra-mobile Notebook der VAIO Z-Serie vorgestellt.

Das Gerät dürfte sich in erster Linie an professionelle Anwender richten. Die technischen Spezifikation des VAIO VPCZ21V9E lesen sich wie folgt:

Display: 33,2 cm (13,1″), anti-reflektierend
Auflösung: 1600 x 900 Pixel
Festplatte: 256 GB SSD
Prozessor: Intel Core i7-2620M, 2,70 GHz, Turbo Boost bis 3,40 GHz)
System: Windows 7 Professional 64 Bit SP1
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3 RAM, 1333 MHz
Grafik: Intel HD 3000
Konnektivität: WLAN, 3G, Bluetooth, USB 2.0 / USB 3.0, HDMI, HD Webcam
Maße: 210 x 16,65 x 330 mm
Gewicht: 1,18 Kilo

Dies alleine wäre natürlich noch nicht so interessant, würde die neue Z-Serie nicht noch über eine Power Media Dock verfügen würde, die das Gerät zum Zentrum des digitalen Lebens macht – ein weiterer PC wäre damit eigentlich gar nicht mehr vonnöten.

Die Power Media Dock (Modelle VGP-PRZ20C / VGP-PRZ20A) bringt folgendes mit:

Grafikkarte: AMD Radeon HD 6650M mit 1 GB DDR3 RAM
Max: Auflösung: analog RGB 1920 x 1200 Pixel, HDMI 1920 x 1080 Pixel
Optisches Laufwerk:  DVD Super Multi Drive oder im VGP-PRZ20A ein Blu-ray-Laufwerk nebst DVD Multi Drive
LAN: Gigabit
USB: 2 x USB 2.0, 1 x USB 3.0
Gewicht: 685 Gramm

Weiterhin erwähnenswert: der verbaute Akku soll bis zu sieben Stunden halten, doch kann man eine weitere, besonders flache „sheet battery“  einsetzen, die das Gerät auf insgesamt bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit bringt.

Die neue 2011 VAIO Z-Serie soll ab Ende Juli auf dem europäischen Markt verfügbar sein.Preise? Konnte ich bisher nicht ausmachen….

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Sony mit neuen Ultra-mobile Notebook VAIO Z-Series"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Geiles Teil. Wird bestimmt unbezahlbar. 😉

avatar
Gast

oh ja das ding wird deefinitiv teuer 😉
aber sieht schon sehr geil aus. Wenn Sony jetzt noch aus den alten Z Serien gelernt hat und die probleme ausmerzt wirds sich gut verkaufen denk ich…

avatar
Gast

Vom Design her kommt jedoch noch immer kein Notebook an das Dell Adamo XPS ran 🙂

avatar
Gast

find die idee nicht schlecht, unterwegs das notebook und im heimischen wohnzimmer das komplette system.
nur wie die andern schon sagten, für das geld bekomm ich wahrscheinlich nen guten gebrauchten kleinwagen ^^ unter 1500€ wird die kiste bzw. die kisten nicht zu haben sein.

avatar
Gast
Mit 1500 Euronen wirst nicht auskommen^^: Preise der neuen Sony Vaio Z-Serie inklusive Power Media Dock: Vaio VPCZ21M9E/B mit VPP-PRZ20C: 2299 Euro Vaio VPCZ21Q9E/B mit VPP-PRZ20C: 2499 Euro Vaio VPCZ21V9E/B mit VPP-PRZ20C: 2999 Euro Verfügbarkeit: Ende Juli Zubehör der Sony Vaio Z-Serie: Power Media Dock VGP-PRZ20A/B: 499 Euro Power Media Dock VGP-PRZ20C/B: 399 Euro Ersatzakku VGP-BPS27: 120 Euro Erweiterungsakku VGP-BPSC27: 150 Euro Vaio Ledertasche VGP-CKZ3: 99 Euro Vaio Lederhülle VGP-CVZ23: 99 Euro Verfügbarkeit: ab sofort
avatar
Gast

dann einen größeren kleinwagen ^^

avatar
Gast

Mich interessiert es, wie gut die (Grafik-)Leistung mit der Erweiterung mittels der Power Media Dock aussehen würde – ähnlich, wie die Leistung eines mit einer gleichen Grafikkarte ausgestattetem Notebook oder würde diese besser sein und schon eher in Richtung eines Stand-PC’s gehen?

trackback

[…] notebookcheck.de, engadget.com, notebooksbilliger.de, bloggenist.blogspot.com Tweet […]

wpDiscuz