Sony Playstation Move getestet

Ende September sollen sie auf den Markt kommen: die Move Controller für die Playstation 3. Was wird benötigt? Eine Kamera, die Controller und die passenden Spiele. Ich durfte vor ein paar Tagen für euch nach Berlin fahren um hoch über den Dächern der Stadt die neuen Controller zu testen. Spielsteuerung per Controller – zuletzt hatte Nintendo die Spielewelt in Aufruhr versetzt und einen Siegeszug um die Welt gestartet.

Doch wie empfinde ich die Controller? Ich, der bisher so ziemlich alles an Konsolen und Controllern zuhause hatte? Ich bekam die Möglichkeit diverse Spiele mit einer Preview-Version von Move zu spielen.

Zuerst einmal wird mittels Eye-Kamera justiert. Dafür müsst ihr euch einfach vor euren Fernseher stellen und die Move-Controller bewegen (logischerweise dorthin, wo es das System haben möchte). Ich habe dann zuerst einmal Bogenschießen spielen können.

Hört sich langweilig an? Mitnichten! Pfeile müssen aus dem Köcher geholt werden und letztendlich, richtig im Bogen justiert, auf Zielscheiben abgefeuert werden. Hilfestellung bietet dabei die Anzeige der Flugbahn.

Die Frage war: wie mag sich das Ganze anfühlen? Ich war schon einiges von der Nintendo Wii gewohnt, muss aber sagen, dass sich die Sony Playstation 3 Move Controller nebst Spielen für mich „echter“ anfühlen. Das mag unter anderem an der reelleren Grafik liegen.

Nach mehreren Runden Bogenschießen tat meine Schulter weh – schließlich steigert man sich so in das Spiel hinein, weshalb man echte Kraftanstrengungen beim Spannen des Bogens unternimmt.

Was gab es noch an Spielen in der Preview-Version? Klasse fand ich die Spiele, mit denen man sich an das System gewöhnen konnte: dies waren zum Beispiel Basketball, Fliegen fangen oder auch die Geisterjagd. Schwer zu beschreiben – muss man erlebt haben.

Etwas härter ging is dann beim Schwertkampf zu. Leider habe ich den Namen des Spiels vergessen. In einer virtuellen Arena könnt ihr euch gegen den Computer oder einen menschlichen Gegner beweisen. Dabei dient ein Controller der Abwehr per Schild, während der ander zum Angriff mittels diversen Waffen wird.

Fans des Terminators kommen in Robotomus Crime auf ihre Kosten. Alleine oder mit einem Helfer geht ihr auf die Jagd nach kriminellen Robotern. Alles in knackige Grafiken verpackt. Dabei wird nicht nur stumpf gelaufen – auch eine wackelige Verfolgungsjagd in der U-Bahn ist im Spiel enthalten. Ich habe mich einige Male dabei erwischt, wie ich mich bei Bewegungen auf dem Monitor richtig mitbewegt habe. Spricht wohl für den Realismus den ich hoch über Berlin erleben durfte.

Neben den normalen Spielen gibt es auch Sportspiele, die ich ausprobieren konnte. Als Bewegungs-Legastheniker darf ich euch versichern: das Ganze taugt definitiv als Sportersatz. Mir persönlich gefiel es sogar ein wenig besser als Sport mit der Nintendo Wii. Ich besitze zwar das Balance Board, konnte mich aber nie damit anfreunden.

Mein erster Eindruck: Move wird sicherlich seine Freunde finden und eventuell Nintendo einige Spieler abjagen können. Neben normalen „Casual Games“ sind einige echte Knaller in der Pipeline, die sich auch an Gamer richten. Hier fand ich Nintendo immer sehr zurückhaltend. Gespannt blicke ich natürlich auch auf Microsoft Kinect – den Dritten im Bunde.

Sobald unser Gaming-Master Quang die Controller und das restliche Equipment in den Shop bekommt, sage ich euch selbstverständlich Bescheid 🙂

Wer macht eigentlich bisher bei euch das Rennen? Nintendo Wii, Playstation 3 oder die XBOX 360?

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Sony Playstation Move getestet"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Timm

Ich persönlich hatte mal die Wii, konnte mich damit aber nie anfreunden. War mir alles ein bisschen zu kindlich und/oder feminin. Bei der PS3 und die Xbox360 ist das schon was anderes. Leider hab ich aktuell keine Konsole. Mit fehlendem HD-TV macht das leider auch nur halb so viel Spaß. Meine Vorkriegsröhre schneidet leider das meiste von Spielrand weg 😉

avatar
Gast
Sebastian

Die Wii konnte mein Herz auch nie richtig entflammen. Für zwischendurch mal ganz witzig, wenn man bei Freunden ist und ne Stunde daddelt, aber für’s Eigenheim für mich Geldverschwendung, da sie einfach sowohl grafisch, als auch mit den angebotenen Spielen nicht mithalten kann. Medal of Honor auf der Wii ist eine grafische Katastrophe. So stell ich mir den grauen Starr im Endstadium vor.
Ich selbst hatte schon die alte X-Box und die X-Box 360 nenne ich ebenfalls mein Eigen. Da ich absoluter Halo-Fan bin, fiel die Wahl der Konsole nicht schwer…

avatar
Gast
Roman

Xbox 360 ganz klar für mich! Die macht das Rennen. Allein die Controller sind besser und ich finde langsam sollte man weg von den Playern bei einer Bewegungsteuerung. So wie Kinect.

avatar
Gast
Ramón

Also, ich hab jetzt schon so viel über Move gelesen und diversen Videos gesehen das ich mir das wohl holen werde. Ich fand die Standard-Controller schon immer langweilig. Für die Wii konnte ich mich wegen der Spiele und der doofen Grafik nicht richtig begeistern. Aber Move sieht schon nett aus. Danke für den kurzen Abriss.

avatar
Gast
EinGuru

Vom Design hat Sony wirklich voll daneben gelangt. Das Spielsystem hält bestimmt einiges offen, aber ich denke dabei eher an einen Wiiabklatsch als an ein innovatives Spielkonzept.

Ich warte lieber auf Kinect, aber werde Move bestimmt mal antesten.

Es ist halt der einzige Weg für Sony und Microsoft die breite Masse zu erreichen ohne das gesamte Konzept der Konsolen zu ändern. Aber Microsoft ist bestimmt erfolgreicher als Sony 😉

bis denne
Benni aka EinGuru

avatar
Gast
angus kleie

Ja die Wii ist wohl eher etwas für Casual-Gamers oder als Abwechslung auf einer Party geeignet, aber einige Sachen machen doch richtig Spaß. Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen ernsthafe Spiele per Bewegung zu steuern, aber das bleibt wohl abzuwarten.

avatar
Gast
Manzel

Hört sich ja ganz interessant an, wäre für mich aber nichts. Ich brauche ein Gamepad oder Maus und Tastatur. Bezüglich der Konsolen muss ich sagen, dass ich hier nur eine PlayStation und eine PS2 rumstehen habe, die aber nicht mehr genutzt werden – Wozu hat man denn einen PC?

avatar
Gast
Kinynix

Ich find die PS3 am besten, danach kommt die Wii,Xbox360 und mein iPhone da hab ich auch viele Spiele drauf 🙂

trackback
MC Winkel und ich zocken Playstation

[…] Kiste hat, darf sich an mich wenden (alternativ habe ich in meinem Jobblog darüber berichtet: Sony Playstation Move getestet). Habe ungefähr ne Stunde oder zwei gezockt und war am Ende richtig im Arsch. Anstrengend! […]

trackback
PlayStation Move Session — Caschy & MC Winkel |

[…] seinem Jobblog hat der gute Caschy dann auch noch einen schönen Bericht […]

trackback
Sony Playstation Move ab sofort verfügbar

[…] Move-Wochenende. Ich hatte bereits die Möglichkeit die Playstation 3 mit ihrem Addon Move ausführlich zu testen. Für mich stand fest: das wird was. Macht […]

wpDiscuz