Sony: Power aus dem Papier

Ein kleiner Exkurs in die Welt der Energie. Seit vielen, vielen Jahren forschen kluge Köpfe an dem Thema Energie herum. In Japan zeigte Sony nun, wie man Strom aus Papier erzeugt. Wie bitte? Strom aus totem Holz? Ja, aber natürlich nicht alleine – dies wäre zwar schön, wurde bislang aber noch nicht entdeckt. Sonys Bio-Batterie aus geschreddertem Papier.

Dieses Papier setzt in Verbindung mit Wasser und Enzymen seinen Cellulose-Wirkung frei und trieb auf der Messe einen kleinen Ventilator an. Sony erklärte den anwesenden Menschen die Wirkung in einem Vergleich: der identische Vorgang setzt ein, wenn Termiten Holz fressen. An einen richtigen Einsatz ist momentan aber nicht zu denken, zu gering sei die ausgestoßene Leistung. Die Technik ist übrigens keine Erfindung dieses Jahres, Sony machte bereits 2007 damit auf sich aufmerksam, lediglich die Größe des verwendeten Papiers wurde verändert. (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sony: Power aus dem Papier"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Strom aus Sony: Power aus der Papier- […]

wpDiscuz