Sony stellt Selfie-Smartphone Xperia C3 vor

Sony_Xperia_C3_1

Sony stellt heute das Mittelklasse-Smartphone Xperia C3 offiziell vor. Das Ausstattungs-Highlight des Android-Geräts ist die Weitwinkel-Frontkamera mit 5-Megapixel-Sensor und LED-Blitzlicht. Dies führt dazu, dass der japanische Hersteller das neue Xperia C3 als weltbestes „Selfie“-Smartphone bezeichnet. Die restliche Hardware ist aktuelle Smartphone-Standardkost, könnte so manchen Konsumenten aber durch ein 7,5 Millimeter flaches Chassis und ein großes 5,5-Zoll-Display ansprechen.

Mit der Weitwinkel-Frontkamera des Xperia C3 lässt sich laut Herstellerangaben ein Abbildungswinkel von 80 Grad abdecken, wodurch auch Selbstportraits (Selfies) mit mehreren Menschen zusammen kein Problem darstellen sollten. Darüber hinaus erkennt der Kamerasensor laut Sony intelligent unterschiedliche Aufnahmebedingungen und justiert sich je nach Belichtungssituation automatisch.

Um das wichtigste Feature des Xperia C3 auch mit passender Software zu unterstützen, installiert Sony mehrere Apps auf dem Gerät vor, die dazu verwendet werden können, den Selfies verschiedene Effekte oder Animationen hinzuzufügen.

Das Xperia C3 verfügt über ein 5,5 Zoll großes Display, das mit 1280 x 720 Pixeln auflöst. Ins dünne Smartphone-Gehäuse packt der Hersteller ein Quad-Core-SoC von Qualcomm, das mit einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz arbeitet, 1 Gigabyte RAM, 8 Gigabyte Flash-Speicher sowie einen 2500-mAh-Akku.

Des Weiteren bietet die Sony-Neuvorstellung einen microSD-Kartenslot (bis zu 32 Gigabyte), eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und Unterstützung für WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie den schnellen Mobilfunkstandard LTE. Ab Werk kommt außerdem das aktuelle Android 4.4 KitKat zum Einsatz, das Sony neben den erwähnten Selfie-Apps mit der eigenen Benutzeroberfläche und diversen weiteren Apps anpasst.

Sony wird das Xperia C3 ab August 2014 in den Farbvarianten Mintgrün, Schwarz und Weiß in den internationalen Handel bringen. Beginnen soll die Auslieferung dann in China, weitere Regionen sollen kurz danach bedient werden.

Foto: Sony
Quelle: Pressemitteilung

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz