Sony VAIO Fit, Duo und Pro Serien vorgestellt

Während sich die Medienvertreter und die Blogger auf der Computex gegenseitig auf die Füße treten, durften wir bei Sony exklusiv einen Blick auf das neue Line-Up für den Sommer werfen. Parallel dazu hatte auch Johannes einige Geräte auf der Computex 2013 kurz anfassen dürfen und ich denke wir sind hier alle einer Meinung: Da kommt ein wirklich spannendes Line-Up auf uns zu!

Sony VAIO Pro 13

Sony VAIO Pro 13

Sony VAIO Pro 11 und 13:

Die High-End-Mobility Serie wird unter der Bezeichnung ‚Pro‘ geführt und besteht aus 11 und 13 Zoll Geräten. Das größte Alleinstellungsmerkmal ist hier das Gewicht. Gerade einmal 870 Gramm bringen die 11 Zoll Modelle auf die Waage, das leichteste 13,3 Zoll Modell liegt bei ebenso leichten 940 Gramm. Der schwerste und leistungsstärkste Vertreter liegt bei 1060 Gramm. Die ganze Serie ist damit extrem leicht und trotzdem unglaublich stabil. Aber warum so viel Text, wir haben hier natürlich auch bewegte Bilder für euch:

Alle Modelle kommen mit einem FullHD „Triluminos“ Display (IPS, LED), Intel Core i5 oder i7 Prozessor der neuen Haswell Generation sowie einer SSD mit 128 oder 256GB. Dazu kommen natürlich Punkte wie USB 3.0, Blutooth 4.0, NFC und eine beleuchtete Tastatur. Das komplette Gehäuse besteht aus Carbon und Aluminium – wobei das Aluminium an der Handballenauflage hauptsächlich haptische Gründe hat. Auch bei den Lautsprechern wurde nicht gespart. Für ein derart kleines und dünnes Chassis ist der Sound sehr laut und klar, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Ein Testgerät für einen ausgiebigen Test werden wir uns natürlich besorgen 😉

Die kompletten Eigenschaften findet ihr natürlich ab sofort in unserem Shop.

Sony VAIO Duo 13:

Das VAIO Duo 11 ist ein alter bekannter – letztes Jahr zur IFA wurde es vorgestellt, ein wirklich Erfolg war es allerdings nicht. Es wirkte einfach etwas zu klobig, das Scharnier war noch nicht ausgereift usw. Das gleiche dachten wohl auch die Sony Ingenieure, denn mit dem Nachfolger, dem VAIO Duo 13, wurden nahezu alle Kritikpunkte ausgemerzt. Johannes hat das gute Stück auf der Computex in die Finger bekommen und natürlich auch ein Video dazu gedreht, daher erstmal bewegte Bilder:

Das Duo 13 kommt natürlich in unterschiedlichen Ausstattungen, angefangen vom Core i5-4200U mit 4GB RAM, 128GB SSD und 3G UMTS Modem bis hin zum Core i7-4500H mit 8GB, 256GB SSD und 4G LTE Modem. Dazu kommt auch das FullHD Triluminos Display wie in der Pro Serie, NFC, Bluetooth 4.0, USB 3.0, GPS und ein Digitizer Stift.

Wie auch beim VAIO Pro findet ihr alle Konfigurationen ab sofort bei uns im Shop.

Sony VAIO Fit:

Über die neue Mittelklasse von Sony hatten wir ja bereits berichtet. Die Modelle wurden komplett überarbeitet im Vergleich zum Vorjahr und kommen jetzt in einem Aluminium-Gehäuse daher. Die Modelle reichen von 14 Zoll mit Core i5-3337U Prozessor, 1600x900px HD-Display, 8GB RAM und 750GB Hybrid-HDD bis hin zu 15,5 Zoll mit Core i7-3537U Prozessor, FullHD Touch-Display, 8GB RAM und 1TB Hybrid-HDD. Mit an Board sind natürlich auch wieder NFC, Bluetooth 4.0 und USB 3.0.

Unter Sony VAIO Fit E werden die neuen Einstiegsmodelle geführt. Hier geht es bereits mit einer Intel Pentium 987 CPU und 4GB RAM los – die Topmodelle der Fit E Serie kommen dann mit Core i7-3537U CPU, 8GB RAM und GeForce GT740M GPU. Und wie ihr euch bestimmt denken konntet: Auch hier sind in allen Modellen NFC, Bluetooth 4.0 und USB 3.0 verbaut. Auch eine beleuchtete Tastatur gibt es in einzelnen Modellen.

Hier geht’s zu den Preisen und den ausführlichen technischen Daten.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Sony VAIO Fit, Duo und Pro Serien vorgestellt

  1. Ohne Windows, dafür 1A Ubuntu support und ich kauf mir n Vaio

  2. Weiß man schon, ab wann man das Sony Vaio Pro kaufen kann? Den ich brauch ein neues Notebook vor dem August und das sieht schon ziemlich gut aus.

  3. avatar Hannes sagt:

    Hi Markus,

    einen genauen Termin haben wir noch nicht, aber die Pros sollen noch im Juni verfügbar sein. Bis August sollte es also auf jeden Fall klappen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.