Sony: Vorerst kein Interesse an Android Wear

Sony: Vorerst kein Interesse an Android Wear

Verbunden wird die SmartWatch 2 via Bluetooth

Sony gilt zwar als einer der eifrigsten Unterstützer von Googles Android-Plattform, doch die kürzlich angekündigte Android-Variante für Smartwatches, genannt Android Wear, will das japanische Unternehmen vorerst nicht für eigene Zwecke nutzen. Das sagte Ravi Nookala, Chef von Sony Mobile in den USA, der Publikation CNET.

Mit Android Wear hat Google eine entschlackte, speziell für am Körper tragbare Computerendgeräte („Wearables“) angepasste Ausführung seiner erfolgreichen Mobilgeräteplattform präsentiert. Die ersten marktreifen Produkte mit Android Wear sollen Smartwatches sein, eine Geräteklasse also, mit der auch Sony seit längerem experimentiert.

Wie Nookala allerdings nun gegenüber CNET angab, habe Sony mittlerweile zu viel in eigene Softwarelösungen für Smartwatches investiert, weshalb es – zumindest im Augenblick – keinen Sinn ergebe, auf die neue Google-Plattform umzusteigen.

Die derzeit aktuelle Sony-Smartwatch heißt schlicht und einfach Smartwatch 2 und wurde von den Japanern auf der letztjährigen IFA präsentiert. Als Software-Grundlage des Geräts dient eine von Sony selbst kräftig modifizierte Android-Version.

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar